Jugendhandball-Bundesligist siegt in Verden

HC Bremen startet mit 32:23-Sieg

Schulenberg-Team ohne Probleme beim Aufsteiger HSG Verden-Aller. Torwart Moritz Schröder und Linksaußen Noah Duris überzeugen beim Auftakt
13.09.2021, 14:54
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von elo Olaf Kowalzik
HC Bremen startet mit 32:23-Sieg

Auch wenn sich hier Verdens Louis Beyer durchsetzt, am Ende siegten die Gäste vom HC Bremen mit 33:23.

Björn Hake

Auch von knapp 400 Zuschauern ließ sich der HC Bremen in der Jugendhandball-Bundesliga nicht beeindrucken. Die männliche A-Jugend startete mit einem klaren 33:23 (17:9)-Auswärtssieg bei der HSG Verden-Aller in die neue Saison. „Wir haben uns damit einen guten Auftakt verschafft, das war unser Ziel“, zeigte sich der HC-Trainer Tim Schulenberg mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden. Das galt vor allem vor dem Seitenwechsel, bis zu dem die Gäste den Aufsteiger über 5:1 und 12:6 mit 17:9 sicher im Griff hatten. „Da waren einige gute Phasen dabei“, meinte Schulenberg. Nach der Pause geriet beim HC etwas Sand ins Getriebe, ohne dass er an Überlegenheit einbüßte.

Auffällig agierte vor allem der HC-Torwart Moritz Schröder mit zehn Paraden in den ersten 30 Spielminuten, im gesamten Spiel machte der Linksaußen Noah Duris mit acht Treffern auf sich aufmerksam. Der angeschlagene Rechtsaußen Nick Horstmann zeigte eine gute, solide Partie und verwandelte alle Siebenmeter. Am kommenden Sonnabend will das Schulenberg-Team einen Sieg gegen die ebenfalls überlegen gestartete HSG Handball Lemgo nachlegen (19.30 Uhr, Jakobsberg).

HC Bremen: Schröder, Baraniak; Schreiber (1), Heldt (2), Horstmann (7/3), Bonnet (2), Wollin (3), Kaiser, Duris (8), Holst (4), Schack (3), Luttermann, de Laater (3).

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+