Kegel-Landesligist gewinnt zweimal und übernimmt wieder die Tabellenspitze KSC Störtebeker weiter ungeschlagen

Bremen. Am vierten Spieltag der Kegel-Landesliga Bremen mussten die SG Unner us/Rekord I sowie der TV Oberneuland I in Bremerhaven gegen AuV Osterholz-Scharmbeck antreten, während die übrigen Begegnungen mit Bremer Beteiligung im Sportkegelzentrum Duckwitzstraße ausgetragen wurden. Das einzige verlustpunktfreie Team ist der KSC Störtebeker I, der beide Spiele gewann und wieder die Tabellenführung übernommen hat.
27.01.2011, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Wolfgang Merdes

Bremen. Am vierten Spieltag der Kegel-Landesliga Bremen mussten die SG Unner us/Rekord I sowie der TV Oberneuland I in Bremerhaven gegen AuV Osterholz-Scharmbeck antreten, während die übrigen Begegnungen mit Bremer Beteiligung im Sportkegelzentrum Duckwitzstraße ausgetragen wurden. Das einzige verlustpunktfreie Team ist der KSC Störtebeker I, der beide Spiele gewann und wieder die Tabellenführung übernommen hat.

Bremer Schlüssel/BLG I - KSC Störtebeker I 5126:5220 (0:3): In diesem Spiel zeigte es sich erneut, dass gute und selbst Spitzenkegler Schwierigkeiten bekommen, wenn die Bahnen von der Norm abweichen. Diese Schwierigkeit traf insbesondere die Spieler des Bremer Schlüssel, die nach dem Start der "Seeräuber" Nils Stehmeier (878) und Holger Haase (876) bereits mit 46 Holz in Rückstand geraten waren. Ingo Behrens (869) sowie Martin Schnitker, der nach 75 Wurf gegen Daniel Zabel (845) ausgewechselt wurde, weil er keine Einstellung zu den Bahnen fand, erhöhten den Vorsprung. Dennis Krol (878) und Michel Carpenedo (874) schlossen die Partie mit einem deutlichen Sieg ab.

KSC Störtebeker I - KSK Weser-Walle I 5269:5251 (3:0):Zuschauer und Spieler erlebten dieses Aufeinandertreffen in einer spannungsgeladenen Atmosphäre, zumal Störtebeker lange im Rückstand lag und erst mit den nervenstarken Krol, der ausgezeichnete 902 Holz spielte, und Carpenedo (886) in der Schlussachse den Sack zu machten. Zabel (889) sowie Haase (865) verloren gegen die starke erste Achse der Waller bereits 25 Holz. Stehmeier (871) und Behrens (856), der wegen einer Verletzung ab dem 53. Wurf durch Schnitker ersetzt wurde, verloren in der Mitte weitere 18 Hölzer, so dass eine Niederlage des Spitzenreiters im Bereich des Möglichen lag. Durch die Schlussachse konnte der Sieg für Störtebeker noch gesichert werden.

Ergebnisse: AuV Scharmbeckstotel - SG Unner us/Rekord I 5165:5360 (0:3), TV Oberneuland I - AuV Scharmbeckstotel 5134:5178 (0:3), Bremer Schlüssel/BLG I - KSC Störtebeker I 5126:5220 (0:3), KSK Weser-Walle I - TSV Grolland I 5192:5065 (3:0), KSC Störtebeker I - KSK Weser-Walle I 5269:5251 (3:0), TSV Grolland I - Bremer Schlüssel/BLG I 5145:5161 (1:2).

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+