Jugendhandball

Landesliga-Traum geplatzt

Die männliche A-Jugend der JMSG Daverden-Walle hat den Sprung in die Landesliga verpasst. Das Team wurde beim Relegationsturnier in Bremen lediglich Fünfter.
27.05.2019, 10:07
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Jürgen Prütt

Bremen. Raus in Runde zwei: Für die männliche A-Jugend der Spielgemeinschaft (JMSG) Daverden-Walle hat sich das Kapitel Handball-Landesliga nach der zweiten Relegationrunde erledigt. Nach vier Niederlagen landete das Team von Coach Jonah Klimach in einer Fünfergruppe in Bremen-Lesum auf dem letzten Platz und schied aus. In der kommenden Saison wird der Nachwuchs des zukünftigen Männer-Verbandsligisten nun auf Regionsebene unterwegs sein.

Beim Zweitrundeinturnier in der Hansestedt wurde lediglich ein Aufstiegsplatz vergeben. Diesen schnappte sich Gastgeber HSG Lesum/St. Magnus. Nach Niederlagen gegen die SG Adendorf/Scharmbeck (15:20), die HSG Lesum/St. Magnus (15:17) und die JSG Loxstedt/Bexhövede (11:19) sollte für die Klimach-Sieben in der letzten Begegnung gegen den SV Werder Bremen noch einmal ein gutes Ergebnis herausspringen. Dieses gelang bis bis zum Spielstand von 6:6 (9.). Danach hatte das Team von Trainer Marin Wrede, der auch zwei Jahre für die Herren des TSV Daverden gespielt hat, die Nase bis zum 21:18-Endstand vorne. Werder landete durch den Sieg in der Endabrechnung auf Rang zwei und bekommt in der dritten und letzten Runde eine weitere Chance.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+