BGC Bremen II in Diepholz Zweiter

Minigolfer bleiben im Spitzentrio

Bremen. Der hohe Trainingseinsatz hatte sich für die beiden Verbandsliga-Teams des Bahnen-Golf-Clubs Bremen gelohnt. Auf der Anlage des BGC Diepholz schloss der BGC II (491 Schläge) hauchdünn hinter dem Gastgeber (490) und vor der eigenen Ersten (497) als Zweiter ab.
28.05.2018, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Rainer Jüttner

Bremen. Der hohe Trainingseinsatz hatte sich für die beiden Verbandsliga-Teams des Bahnen-Golf-Clubs Bremen gelohnt. Auf der Anlage des BGC Diepholz schloss der BGC II (491 Schläge) hauchdünn hinter dem Gastgeber (490) und vor der eigenen Ersten (497) als Zweiter ab. Überhaupt nicht ins Spiel fanden die „Möven“ aus Cuxhaven mit 557 Schlägen. Nach dem zweiten Punktspiel führt der BGC Diepholz die Tabelle an. Auf Rang zwei die Mannschaft vom BGC Bremen I und nur einen Punkt dahinter Team II aus Bremen.

Uwe Mylius (BGC Bremen II) ragte mit 86 Schlägen auf vier Runden heraus. Mit 89 Schlägen war ihm Nico Föllmer (BGC I) dicht auf den Fersen. Matthias Erhart (BGC I) benötigte 96 Versuche. Hervorragende Ergebnisse spielten auch die beiden Jugendlichen Liana Klaus (BGC II, 104) und Sarah Gefreyer (BGC I, 111).

Nach dem wegen Regens ausgefallenen ersten Punktspiel trat die dritte Mannschaft des BGC Bremen nun zum zweiten Bezirksklassen-Spieltag beim VfL Lüneburg an. Auf dieser kniffligen Anlage waren die beiden Heimmannschaften nicht zu schlagen. Mit dem dritten Rang erspielte sich das Team vom BGC ein gutes Ergebnis. Erst auf den Plätzen vier und fünf rangierten der BGC Celle II und der MGV Bremen III. Die Einzelergebnisse der dritten Mannschaft: Reiner Neumann (107), Kerstin Drobik (118), Marita Meyer und Thomas Warnkens (je 123) und Helga Wittkopf (136).

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+