FC Oberneuland Mission Aufstieg

Die kurze Bedenkzeit war einfach notwendig. Spontan mochte Sven Meinecke jedenfalls nicht zusagen, als ihn Günter Hermann zum FC Oberneuland locken wollte.
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Stefan Freye

Die kurze Bedenkzeit war einfach notwendig. Spontan mochte Sven Meinecke jedenfalls nicht zusagen, als ihn Günter Hermann zum FC Oberneuland locken wollte. „Ich habe schon überlegt“, sagt der 32-jährige Fußballer. So viele positive Nachrichten hatte es im Frühjahr ja nicht gerade gegeben vom einst so erfolgreichen Verein. Gerade erst war das Insolvenzverfahren beendet worden, und nach dem Abstieg aus der Landesliga stand der FCO vor einem Neuanfang in der dritthöchsten Bremer Spielklasse.

Zudem musste sich Sven Meinecke erst noch mit Julian Stroppel kurzschließen, dem Freund, der den anderen Teil eines „Tandems“ bildet. „Uns war dann aber relativ schnell klar, dass wir es machen würden“, sagt der Kicker. Allein die Person des Trainers sei ein starkes Argument für einen Wechsel zum FCO gewesen: „Wir hatten einige gute Jahre mit Günter Hermann beim VSK Osterholz-Scharmbeck.“ Aber es ging auch um die Anforderungen, die die neue Aufgabe mit sich bringen würde.

Wie Julian Stroppel ist auch Meinecke als Lehrer tätig. Er unterrichtet am Gymnasium „Links der Weser“ (früher Schulzentrum Obervieland). Dort hat er aufgrund des sportlichen Profils zwar viel mit Fußball zu tun. Aber viel Zeit zum Fußballspielen hat er deshalb nicht. „Der FCO passte auch vom Aufwand her“, sagt Sven Meinecke. Zudem hatte er registriert, dass der Trainer noch ein paar weitere klangvolle Namen nach Oberneuland geholt hatte. Kicker wie Marco Ordenewitz oder Patrick Hermann werden unter normalen Umständen ebenso wenig in der Bezirksliga verortet wie Meinecke oder Stroppel. Nun bildet dieses Quartett das Gerüst einer ausgesprochen erfolgreichen Mannschaft. Mit 37 Punkten aus 14 Spielen (12-1-1) führt der FCO die Liga an.

Derzeit kann nur noch die SV Hemelingen (34) dem Tabellenführer folgen – und gegen diesen Gegner muss Oberneuland nun antreten. „Sie machen gute Arbeit“, sagt Meinecke vor dem Heimspiel am Sonntag (15 Uhr). Die Hemelinger haben dem Spitzenreiter sogar etwas voraus, denn sie sind die einzige noch ungeschlagene Mannschaft (10-4-0). Sven Meinecke: „Wir wollen unabhängig von der Konstellation jedes Spiel gewinnen, nehmen die SVH aber sehr ernst.“ Das gilt für den kommenden Gegner und noch für einige andere Mannschaft in der Bezirksliga. Allerdings offenbar nicht für alle Teams dieser Spielklasse. Er möchte grundsätzlich ja nicht „despektierlich“ wirken, sagt Meinecke. „Aber ich habe mich schon gefragt, was passiert in der Bezirksliga eigentlich“, sagt der Defensivspieler. Mit dem FCO hat er satte 81 Tore erzielt, darunter ein rekordverdächtiges 19:1 gegen den FC Sparta II. Das Gefälle in der nun eingleisigen Spielklasse ist groß. Mit dem Geestemünder TV steht nun bereits der erste Absteiger fest. Er wurde aus der Wertung genommen, nachdem er drei mal in Folge nicht angetreten war. „Man weiß nicht, ob sich der Bremer Fußball-Verband einen Gefallen tut, wenn er uns dort spielen lässt“, sagt Meinecke. Eine bessere Lösung hat er allerdings nicht. Für die wird die Mannschaft selbst sorgen müssen. Mit dem Aufstieg.

Der erfahrene Kicker hat ein gutes Gefühl, vor allem, da sich der Verein insgesamt neu aufgestellt hat und Ruhe eingekehrt ist: „Das ist nun strukturiert, der FCO verfolgt einen Plan.“ Dieser Plan sieht vor, dass die Mannschaft eines Tages „so hoch wie möglich“ spielt. Wo das sein wird, lässt Sven Meinecke offen. Er hält allerdings nichts davon, „in der Bezirksliga von einer Rückkehr in die Regionalliga zu sprechen“.

Man müsse von Jahr zu Jahr beobachten, wie sich das Team entwickelt. Das gilt übrigens auch für den Kicker selbst und die Belastung, die mit der aufstrebenden Mannschaft verbunden ist. Irgendwann wird Sven Meinecke wieder überlegen – und dann könnte er sich eines Tages auch mal gegen den FCO entscheiden.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+