Fußball-Regionalliga Moussalli: "Pech ist nur der kleinere Teil"

Bremen. Der FC Oberneuland hat in der Fußball-Regionalliga die dritte Niederlage in Folge kassiert. "Gegen Weiche kann man mal verlieren", skandierte das Dutzend mitgereister Bremer Fans.
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Stefan Freye

Bremen. Nach rund 70 Minuten stellten die Flensburger Besucher der Partie zwischen dem FC Oberneuland und dem ETSV Weiche Flensburg eine interessante These auf. "Gegen Weiche kann man mal verlieren", skandierte das Dutzend mitgereister Fans.

Ohne ihre Unterstützung wäre man darauf kaum gekommen. Nach nur zwei Siegen aus acht Partien war der Neuling nämlich als Vorletzter der Fußball-Regionalliga angereist. Aber es ist etwas dran: Gegen Weiche Flensburg kann man mal verlieren. Der FCO kassierte eine 0:1 (0:1)-Pleite.

Die dritte Niederlage in Folge war unglücklich, das stand nach den vielen Chancen der Bremer in der zweiten Hälfte fest. Aber alles richtig machte der FCO sicher nicht. Vor der Pause leistete er sich diverse Fehler in der Abwehr und fand nach vorn erst in den Schlussminuten der ersten Hälfte statt.

Nach dem Wechsel lief dann vor allem eines schief: die Chancenverwertung. Ziemlich enttäuschend, wie die FCO-Kicker die Möglichkeiten zum Ausgleich vergaben. Ob Nils Laabs (68., 73., 75.), Shaun Minns (79.) oder der eingewechselte Ömer Aktas (87.) – irgendwas fehlte immer zum Torerfolg. Mal die Präzision im Abschluss und manchmal auch die letzte Konsequenz. "Echt bitter", fand Peter Moussalli die vielen erfolglosen Szenen. Bevor aber jemand auf falsche Gedanken kommen konnte, fügte der Trainer hinzu: "Pech ist nur der kleinere Teil, der größere ist Unvermögen."

Es wäre auch fatal, wenn der FCO nach diesem Spiel nicht auch eine kritische Analyse betreiben würde. Neben dem verschwenderischen Umgang mit eigenen Chancen sollte es dabei auch um die erste Hälfte gehen. Allzu leicht hatte es der Gegner gehabt, mit schnörkellosen Angriffen vor das Bremer Tor zu gelangen. Erst nach rund einer halben Stunde fand der FCO zur nötigen Entschlossenheit in Abwehr und Angriff. Zu diesem Zeitpunkt hatten sich die defensiv eingestellten Gäste durch Tim Wulffs abgefälschten 15-Meter-Schuss allerdings schon einen Vorteil verschafft.

FC Oberneuland: Mandic – Adewunmi, Hessel, Kniat, Yücel – N. Laabs, Seidel - Buduar (62. Ö. Aktas), M. Aktas (62. Zengin) - Minns, Figueira (75. B. Muzzicato)

ETSV Weiche Flensburg: Martensen - Dammann, Dehner, Hummel, Böhnke - Thomsen - Walter (79. Webessie), Bruns (63. Jannick Ostermann), Meyer, Carstensen - Wulff (90. Kasumovic)

Tore: 0:1 Wulff (25.)

Schiedsrichter: Bokop (Vechta)

Zuschauer: 265

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+