Huchtinger jetzt Blaugurt-Träger im Jiu-Jitsu

Nils Petelkau besteht Prüfung

Huchting. Für Nils Petelkau vom TuS Huchting hat sich die intensive Vorbereitung gelohnt. Mit einer herausragenden Leistung bestand er die Blaugurt-Prüfung im Jiu-Jitsu.
11.01.2018, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Rainer Jüttner
Nils Petelkau besteht Prüfung

Nils Petelkau (mit Urkunde) freut sich über die bestandene Blaugurt-Prüfung.

frei

Huchting. Für Nils Petelkau vom TuS Huchting hat sich die intensive Vorbereitung gelohnt. Mit einer herausragenden Leistung bestand er die Blaugurt-Prüfung im Jiu-Jitsu. Im ersten Teil der Prüfung, den sogenannten Grundtechniken, zeigte Nils Petelkau eine Reihe an Würfen, Ausweich- und Blocktechniken sowie Transporttechniken. Im Anschluss folgte das Technikprogramm. Hier liegt der Schwerpunkt darin, sich in verschiedensten Angriffssituationen zu verteidigen. Jede Technik wurde fehlerfrei ausgeführt und auch die nächsten Kategorien wie Faustschlagangriffe, Fußtrittangriffe und Angriffe mit dem Stock meisterte Nils Petelkau hervorragend. Was im 2. Kyu-Grad (Blaugurt) noch hinzukam: Die freie Selbstverteidigung gegen mindestens zwei Gegner über den Zeitraum von drei Minuten. Und die können lang sein, denn seine Trainingskollegen Tammo Werner und Yannic Appel-Malchow griffen ihn ununterbrochen mit den verschiedensten Techniken an. Die Prüfer Hermann Kaps und Thomas Mundl bewerten die gezeigte Prüfung einstimmig als herausragend und nahezu fehlerlos. Glücklich nahm Nils Petelkau den Blaugurt und die Urkunde entgegen.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+