Norddeutscher Fußball-Verband

Saison der Fußball-Regionalligen wird vorzeitig beendet

Die Spielzeit 2020/21 aller sechs Fußball-Regionalligen im Bereich des Norddeutschen Fußball-Verbandes wird vorzeitig wegen der Corona-Pandemie beendet. Das hat das NFV-Präsidium beschlossen.
20.04.2021, 18:47
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Saison der Fußball-Regionalligen wird vorzeitig beendet
Von Michael Rabba
Saison der Fußball-Regionalligen wird vorzeitig beendet

Diese Szene zeigt Tim Kreuzträger vom FC Oberneuland (l.) und Niklas Rauch vom VfV Hildesheim. Der erneute Abbruch der Saison betrifft alle
sechs Regionalligen im Bereich des NFV.

Frank Thomas Koch

Das Präsidium des Norddeutschen Fußball-Verbandes (NFV) mit Sitz in Bremen hat sich in einer
Videokonferenz am Dienstagnachmittag offiziell für die vorzeitige Beendigung der Spielzeit 2020/2021 ausgesprochen. Der erneute Abbruch einer Saison durch die Covid-19-Pandemie betrifft alle sechs Regionalligen im Bereich des NFV - neben der zweigeteilten Regionalliga der Männer zudem die Regionalliga der Frauen und die Regionalliga-Spielklassen der Junioren.

Eine Fortführung der Saison scheint nach Ermessen des Präsidiums und der spielleitenden Ausschüsse „nicht mehr denkbar“, teilt das Präsidium mit. Es verweist darauf, dass sich in den vergangenen Wochen bereits die meisten Vereine der sechs Ligen in diversen Videokonferenzen für einen Abbruch der Spielzeit ausgesprochen haben.

Lesen Sie auch

„Uns tut es in der Seele weh, dass das, was uns antreibt - das Fußballspielen,
schon wieder für einen so langen Zeitraum nicht möglich ist“, kommentiert NFV-Präsident Günter
Distelrath. „Aber die Entscheidung für einen Abbruch war alternativlos. Es hat unter
Berücksichtigung aller Rahmenbedingungen einfach keine Perspektive mehr für eine
Fortführung der Spielzeit gegeben.“

++ Dieser Artikel wurde um 19.17 Uhr aktualisiert. ++

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+