HC Bremen und HSG Delmenhorst

Nordlichter wollen ins Beach-Halbfinale

Aktuelle und ehemalige Spieler des HC Bremen formen mit Sportlern der HSG Delmenhorst die „Nordlichter“. Die Combo will mindestens den Halbfinaleinzug in der deutschen Beachhandball-Meisterschaft schaffen.
01.08.2019, 22:19
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Olaf Kowalzik
Nordlichter wollen ins Beach-Halbfinale

Die Nordlichter schafften seit 2014 durchgehend mindestens den Halbfinaleinzug.

frei

Insgesamt sechs aktuelle und ehemalige Spieler des HC Bremen spielen von Freitag bis Sonntag um die deutsche Meisterschaft im Beachhandball. „Nordlichter“ nennt sich die zehnköpfige Combo, die sich mit weiteren Sportlern der HSG Delmenhorst als Ranglisten-Fünfter für die Titelkämpfe in Berlin qualifiziert hat. „Unser Ziel ist das Halbfinale“, sagt Marten Franke, aktueller U 16-Nationaltrainer im Sand und Führungsspieler der Nordlichter.

Seit 2014 schafften die Nordlichter durchgehend mindestens den Halbfinaleinzug, 2014 wurden sie sogar deutscher Beachhandball-Meister. Aktuell spielen Marten Franke, Marten Kuhlmann, Leon Grieme und Ragnar Diering beim HC Bremen, Tilman Pröhl (Eintracht Hagen) und Maurice Dräger (HSG Burgwedel) hatten früher in der Bremer Bundesliga-A-Jugend gespielt. Um den Einzug ins Viertelfinale zu schaffen, müssen die Nordlichter mindestens Gruppenzweiter werden, aber auch die beiden besten Gruppendritten der vier Gruppen kommen eine Runde weiter. Mit den BHT Hurricanes (Ranglistenerster), Beachmopeten (12.) und Sanddevils U 23 (8.) haben die Nordlichter eine lösbare Vorrundengruppe erwischt.

Lesen Sie auch

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+