Darts Oliver Barendziak die Nummer eins in Bremen

Bremen. Die Ligaspielzeit 2009/2010 im Bremer Dartsport ist Geschichte. Meister, Auf- und Absteiger stehen fest, ebenso die besten Einzelspieler. Die Rangliste der Top-Ligaspieler wird angeführt von Oliver Barendziak, dem ehemaligen Bundesligaspieler und jetzigen Co-Kapitän der Old Eagles C.
19.05.2010, 22:20
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Oliver Barendziak die Nummer eins in Bremen
Von Frank Büter

Bremen. Die Ligaspielzeit 2009/2010 im Bremer Dartsport ist Geschichte. Meister, Auf- und Absteiger stehen fest, ebenso die besten Einzelspieler. Die Rangliste der Top-Ligaspieler wird angeführt von Oliver Barendziak, dem ehemaligen Bundesligaspieler und jetzigen Co-Kapitän der Old Eagles C. Ihm gelang das Kunststück, alle 22 Punktspiele der Landesliga siegreich zu gestalten. Hierbei warf er vier 180er, spielte zwei 17- und zwei 18-Darter, beendete ein Leg mit einem 154er Finish sowie drei weitere mit 110, 116 und 120.

Auf Rang zwei folgt Christian Hengl vom Verbandsligisten 'Die Ratten'. Er musste sich nur Ralf Hoier ('Broadway Diamonds') einmal geschlagen geben. Hengls persönliche Bilanz weist sechs 180er, sechs 18-, drei 17- und zwei 16-Darter aus. Zusätzlich konnte er fünf Legs mit einem Highfinish beenden.

Sein Mannschaftskamerad Volker Dominiczak steht mit einer Siegbilanz von 14:4 zu Buche, kann aber ebenfalls auf sechs 180er verweisen und war neben Ralf Hoier der einzige Spieler, dem ein 12-Darter gelang. Das höchste Finish der vergangenen Saison spielte Ralf Hoier, der 161 Punkte mit einem Bullfinish auf null brachte.

Bei den Damen ist an erster Stelle Bianca Bober ('Hexen') zu nennen. Sie bestritt 17 Spiele, warf dabei zwei 180er und musste nur drei Niederlagen einstecken. Damit rangiert sie vor ihrer Teamkollegin Karina Kosmalla (Bilanz 11:4), die 104 und 105 Punkte auf null brachte, ein 83er Bullfinish spielte und auf eine 177 verweisen kann. Marita Blohme ('Turbine 1') gelang mit 140 das Highfinish, die bessere Spielbilanz für die Verbandsliga hat aber Sandra Jabs ('Old Eagles A') vorzuweisen.

Insgesamt kamen in der abgelaufenen Saison 316 Herren und 68 Damen zum Einsatz. 224mal wurde das Maximum von 180 Punkten erreicht, es wurden 126 Highfinish und 38 Bullfinish gespielt.

Zusätzlich zum normalen Ligaspielbetrieb gab es erstmals auch eine so genannte Viererliga. Der Name war dabei Programm, da personalschwachen Mannschaften, Neueinsteigern und anderen Interessierten mit geringen Teamstärken eine Einsatzchance innerhalb des Bremer Dart-Verbandes (HBDV) geboten werden sollte. Letztendlich nutzten 113 Herren und 39 Damen in zwölf Teams das Angebot und absolvierten 22 Spieltage.

Hieran beteiligten sich auch aktive Verbandsliga- und Bundesligaspieler. Ausrufezeichen setzten dabei der amtierende Bremer Landesmeister Tomas 'Shorty' Seyler, der für die 'Service Crew' ans Board trat und diverse Shortlegs, darunter zwei 11-Darter, spielte. Mit 12-Dartern glänzten der Landessportwart des HBDV, Oliver Hinz ('Animals'), und Ulf Renken ('Querschläger').

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+