Nur U18 kassiert ein Gegentor Optimale Ausbeute für Werder-Teams

Bremen. Der grün-weiße Fußball-Nachwuchs ist am vergangenen Wochenende ohne Punktverlust geblieben: Werders U16 unterstrich dabei besonders seine Klasse, denn der designierte Meister ließ dem Tabellenfünften aus Lübeck keine Chance beim 3:0 Heimerfolg. Die U18 (6:1 gegen Alstertal/Langenhorn) und die U15 (5:0 gegen JFV Bremerhaven) machten die gute Bilanz perfekt.
03.06.2011, 05:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Stefan Freye

Bremen. Der grün-weiße Fußball-Nachwuchs ist am vergangenen Wochenende ohne Punktverlust geblieben: Werders U16 unterstrich dabei besonders seine Klasse, denn der designierte Meister ließ dem Tabellenfünften aus Lübeck keine Chance beim 3:0 Heimerfolg. Die U18 (6:1 gegen Alstertal/Langenhorn) und die U15 (5:0 gegen JFV Bremerhaven) machten die gute Bilanz perfekt.

A-Junioren Regionalliga, U18 - SC Alstertal/Langenhorn 6:1 (2:1): Nicht einmal der Treffer zum zwischenzeitlichen 1:1 irritierte die Bremer. Sie waren gegen das Schlusslicht jederzeit Herr der Lage und hätten durchaus höher gewinnen können. "Der einzige Vorwurf, den ich der Mannschaft machen kann, besteht in der Chancenverwertung", meinte Trainer Rouven Brandt. Zufrieden war er natürlich trotzdem: "Wir waren hoch überlegen." Am letzten Spieltag besteht für sein Team nun noch die Chance, auf den dritten Tabellenplatz zu klettern. Während Werder nun 46 Punkte auf dem Konto hat, sammelte Tabellennachbar Eintracht Braunschweig 48 Zähler.

Tore: 1:0 Rehling (8.), 1:1 (16.), 2:1 Ihnken (38.), 3:1 Ihnken (52.), 4:1 Jaeschke (63.), 5:1, 6:1 Chwiendacz (75./80.).

B-Junioren Regionalliga, U16 - VfB Lübeck 3:0 (1:0): Kurz vor dem Wechsel - nachdem Maximilian Schulwitz bereits für das 1:0 gesorgt hatte (21.) - war Werder etwas im Glück. Mit einer starken Parade rettete Torhüter Kevin Kuhfeld nach einen Lübecker Strafstoß die Führung (36.). Ansonsten dominierten die Bremer gegen eine starke Mannschaft, die sich auch als Fünfter noch berechtigte Hoffnungen auf den Aufstieg macht. Schließlich ist direkt hinter Werder (59 Punkte) der HSV II (47) platziert. Erst danach kommen die Teams, die aufrücken dürfen in die Bundesliga. Den Bremer Erfolg stellten erneut Schulwitz (41.) und Luca Zander (68.) sicher. "Eine Bestätigung der guten Leistung in dieser Saison", so Trainer Marco Grote.

C-Junioren Regionalliga, U15 - JFV Bremerhaven 5:0 (2:0): Das Derby war eine einseitige Angelegenheit. Werder hatte keine Probleme, die personell gebeutelten Gäste - die mit einem Feldspieler im Tor aufgelaufen waren - zu beherrschen. Bereits nach 47 Sekunden gab Felix Kattau mit dem ersten seiner drei Treffer die Richtung an. Im letzten Saisonspiel beim VfL Wolfsburg will sich die U15 nun den zweiten Tabellenplatz vor dem Nachwuchs des Hamburger SV sichern.

Tore: 1:0 Kattau (1.), 2:0 Ahrens (34.), 3:0 Bruns (36.), 4:0, 5:0 Kattau (43./52.).

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+