Rugby Pflicht-Sieg für Rugby-Herren

Rückrunden-Auftakt für 1860 endet mit 46:10-Erfolg in Kiel. Jetzt kommt Zweitliga-Spitzenreiter Linden.
26.03.2019, 11:51
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Liane Janz

Dieser Sieg war Pflicht für die Rugby-Herren von Bremen 1860. Zum Auftakt der Rückrunde in der zweiten Bundesliga hatte Coach Andreas Müller gegen den Tabellenletzten FT Adler Kiel das zumindest als Ziel vorgegeben. Das 46:10 seiner Männer in Kiel befand er dann auch als verdientes Ergebnis.

Heraus stach dabei Verbinder Felix Orzcech. „Er war spielbestimmend“, urteilte Trainer Müller. Die Bremer Nummer 10 kam schon vor längerer Zeit von St. Pauli zu 1860, stand jetzt aber das erste Mal im Kader. Die Gegner sah Müller besser auftreten als noch in der Hinrunde, wo 1860 59:18 gewann. Kiel habe einige neue Leute aufgestellt, die spielerisch deutlich besser waren, als die Mannschaft sich vor einem halben Jahr zeigte, so Andreas Müller. Insofern sei er zufrieden mit seinem Team.

Das zeigte sich selbst in guter Form. Die Bremer stiegen bereits Mitte Januar ins Techniktraining ein und arbeiteten darüber hinaus eigenständig im Fitnessstudio an ihrer Kraft. „Das hat gewisse Unterschiede gemacht“, sagte Andreas Müller. Er habe seinen Spielern Pläne für das Krafttraining ausgegeben, damit sie sich in der langen Saisonunterbrechung fit halten und auf die Saison vorbereiten konnten.

Der eigentliche Test steht Bremen 1860 aber erst am kommenden Sonnabend, 30. März, bevor. Dann empfangen die derzeit Drittplatzierten den Spitzenreiter TSV Victoria Linden. In der Hinrunde gingen die Bremer in Hannover völlig chancenlos mit 7:61 unter. Der Ankick ist um 14 Uhr.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+