Fußball Regionalliga Bremer SV: Großer Kampf vor 900 Zuschauern gegen Hamburger SV II

Am Ende war es ganz eng und sehr emotional, aber nicht mehr zu ändern: Der Bremer SV verlor das Heimspiel gegen den Hamburger SV II denkbar knapp mit 0:1. Am Panzenberg fieberten mehr als 900 Fans mit.
31.08.2022, 21:08
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Bremer SV: Großer Kampf vor 900 Zuschauern gegen Hamburger SV II
Von Jean-Julien Beer

Diesmal muss man ganz am Ende anfangen, um das Dilemma und die Emotionen zu verstehen. In der Nachspielzeit, in jener Szene, als Torsten Gütschow mit beiden Händen seinen Trainerstuhl griff und ihn sich vor lauter Verzweiflung auf den Kopf setzte. Beinahe hätte sein Bremer SV doch noch einen Punkt gegen den Hamburger SV II gewonnen, aber Angreifer Lamine Diop verzog aus halbrechter Position und schoss in der allerletzten Szene am Tor vorbei.

Alles lesen mit

1 Monat für
0,00 €

JETZT BESTELLEN

danach 8,90 € / Monat
monatlich kündbar

Nur diese Woche

3 Monate für
8,90 €

ANGEBOT SICHERN

50% sparen
monatlich kündbar

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren