Gymnastik-DM Romina Lass zweimal mit Bronze dekoriert

Blumenthal. Mit Topergebnissen glänzten die Sportlerinnen des Blumenthaler TV bei den deutschen Meisterschaften in der Rhythmischen Sportgymnastik.
26.05.2010, 00:11
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Sabine Lange

Blumenthal. Mit Topergebnissen glänzten die Sportlerinnen des Blumenthaler TV bei den deutschen Meisterschaften in der Rhythmischen Sportgymnastik. Während C-Kadermitglied Romina Lass auf nationaler Ebene bereits zu Hause ist und zwei Bronzemedaillen in der Jugend-Meisterklasse 15 holte, feierte Lisa Marie Brückner ihr DM-Debüt mit Rang neun in der Schülerleistungsklasse AK 10.

Das Nachwuchstalent des BTV war mit hohen Erwartungen zum Vergleich nach Düsseldorf gefahren. Doch gleich bei der ersten Übung startete Lisa Marie Brückner mit einem großen Gerätverlust. 'Dabei ist der Ball von der Fläche gerollt. Das war ganz, ganz ärgerlich', erzählte Trainerin Anne-Marie Laarz nach dem Fehlstart. Trotzdem konnte sich die junge Gymnastin fangen und präsentierte danach zwei eindrucksvolle Auftritte mit den Keulen (15,516) und ohne Handgerät (17,700). Ein kleiner Patzer unterlief der Perfektionistin noch bei der abschließenden Ballkür (14,724), doch mit einem Mehrkampfergebnis von 63,439 Zählern war Trainerin Anne-Marie Laarz vollauf zufrieden. 'Sie hat sich bei ihrer ersten deutschen Meisterschaft wirklich gut verkauft', lobte die Übungsleiterin ihren Schützling.

Hervorragende Ergebnisse erreichte Romina Lass in der Rheinmetropole. Im Vierkampf belegte sie in der AK 15 mit 86,365 Punkten den undankbaren vierten Platz. Doch hatte sie sich dank einer konstanten Leistung für alle Gerätefinals qualifiziert. 'Meine Trainerin Birgit Passern war sehr zufrieden mit mir', verriet die Sportlerin nach der DM. Die erste Bronzemedaille sicherte sich Romina Lass mit einer exzellenten Seilübung, die vom Kampfgericht mit 21,416 Punkten bewertet wurde. 'Da hatte ich keinen Verlust und habe sauber geturnt', berichtete Romina Lass. Pech und hohe Abzüge hatte die Beckedorferin bei ihrer Reifendarbietung. Das Handgerät prallte bei einem Wurf gegen die Decke und fiel daraufhin unkontrolliert zu Boden. 'Die geringe Hallenhöhe stellte für viele Gymnastinnen ein Problem dar', erzählte Romina Lass, die mit dem Reifen Vierte (20,100) wurde. Die gleiche Platzierung sprang auch mit ihrem Lieblingsgerät, dem Ball, heraus (21,349). Viel Risiko ging die BTV-Gymnastin mit

ihrer Keulen-Übung ein. Die war gespickt mit schwierigen Würfen. Als das C-Kadermitglied ihre hochkarätige Kür ohne Fehler über die Bühne gebracht hatte, wurde sie mit 21,491 Punkten und einer weiteren Bronzemedaille belohnt. Bevor es in die Ferien geht, ist Romina Lass im Team von Bremen 1860 bei der DM der Gruppen in Bretten vom 11. bis 13. Juni im Einsatz.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+