Damen Rückschlag für deutsche Basketballerinnen

Wolfenbüttel. Die deutschen Basketballerinnen haben in der Qualifikation zur Europameisterschaft 2011 einen herben Rückschlag hinnehmen müssen. Die Auswahl des Deutschen Basketball Bundes (DBB) unterlag in Wolfenbüttel dem Team aus Großbritannien mit 63:72 (31:38).
17.08.2010, 21:50
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Wolfenbüttel. Die deutschen Basketballerinnen haben in der Qualifikation zur Europameisterschaft 2011 einen herben Rückschlag hinnehmen müssen. Die Auswahl des Deutschen Basketball Bundes (DBB) unterlag in Wolfenbüttel dem Team aus Großbritannien mit 63:72 (31:38).

Drei Tage nach dem überraschenden Sieg in der Ukraine konnten auch 25 Punkte der überragenden Linda Fröhlich die Pleite im ersten von drei aufeinanderfolgenden Heimspielen nicht verhindern. Das Team von Bundestrainer Imre Szittya agierte von Beginn an sehr nervös. Von dem Selbstvertrauen, das der Auftakterfolg in der Ukraine gegeben hatte, war nichts zu spüren. Das erste Viertel entschieden die Gäste, die ihre Premierenpartie gegen die Slowakei verloren hatten, mit 23:13 für sich und zogen zwischenzeitig auf zwölf Punkte davon.

Zwar gab die deutsche Mannschaft nicht auf und kam zu Beginn des dritten Abschnitts immer besser ins Spiel. Doch gerade als Fröhlich und Co. dem Ausgleich nahe waren, zogen die Engländerinnen wieder davon.

Im zweiten Spiel der Gruppe D setzte sich die Slowakei deutlich mit 82:53 (34:22) gegen die Ukraine durch und rangiert damit auf Rang eins. Bereits am 20. August hat das deutsche Team die Chance zur Wiedergutmachung. Dann ist die Slowakei in Halle/Westfalen zu Gast. Um sich für die EM im kommenden Jahr zu qualifizieren muss die DBB-Equipe mindestens Zweiter werden. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+