Bremen

Rust-Lux neuer Schnellschachmeister

Bremen (wk). Kaum ist die alte Saison beendet, schon gibt es einen neuen Meister: Mit imposanten elf von elf möglichen Punkten hat die Bremer Schachgesellschaft einen neuen Schnellschachmeister. Von Beginn an setzte sich Klaus Rust-Lux an die Spitze des 13-köpfigen Feldes und gab diese bis zum Schluss des Turniers über elf Runden nicht mehr her.
10.08.2014, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von WESER-KURIER

Kaum ist die alte Saison beendet, schon gibt es einen neuen Meister: Mit imposanten elf von elf möglichen Punkten hat die Bremer Schachgesellschaft einen neuen Schnellschachmeister. Von Beginn an setzte sich Klaus Rust-Lux an die Spitze des 13-köpfigen Feldes und gab diese bis zum Schluss des Turniers über elf Runden nicht mehr her. Als vorentscheidend entpuppte sich dabei insbesondere sein Schwarzsieg in der sechsten Runde gegen den Titelverteidiger Rolf Hundack, der sich mit dem zweiten Platz begnügen musste.

Da sich zudem die ärgsten Verfolger in den 25-Minuten-Partien gegenseitig die Punkte wegnahmen, bog Rust-Lux mit einem komfortablen Zweipunkte-Vorsprung auf die Zielgerade ein, auf der er nicht mehr ins Stolpern kam. Am Ende hatte er gar eine hundertprozentig weiße Weste vorzuweisen. Angesichts des starken Feldes erspielte sich Axel Reeh etwas überraschend den dritten Platz. Zu den weiteren Turnieren des Vereins sind Gäste herzlich willkommen. Infos unter www.bremersg.de.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+