Bremer Fußball-Verband SAV gewinnt Bremer Futsal-Landesmeisterschaft

Blumenthal. Der neue Bremer Futsal-Landesmeister heißt SG Aumund-Vegesack. Das Team von Trainer Kristian Arambasic gewinnt den Pokal des Bremer Fußball-Verbandes mit einer makellosen Bilanz. Platz zwei geht an den Bremer SV vor dem Blumenthaler SV.
16.01.2011, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Klaus Grunewald

Blumenthal. Der neue Bremer Futsal-Landesmeister heißt SG Aumund-Vegesack. Das Team von Trainer Kristian Arambasic gewann den Pokal des Bremer Fußball-Verbandes mit der makellosen Bilanz von 15 Punkten und 14:0 Toren in fünf Begegnungen.

Zweiter wurde der Bremer SV (10/14:3) vor dem Blumenthaler SV (10/15:11). Die Plätze vier bis sechs belegten die SG Marßel (6), der SV Lemwerder (3) und der TuS Komet Arsten (0).

Für die Finalrunde um die Bremer Futsal-Meisterschaft in der Blumenthaler Burgwall-Halle hatten sich drei Bremen-Ligisten (SAV, Blumenthaler SV und Bremer SV) sowie drei Bezirksligisten (SG Marßel, SV Lemwerder sowie TuS Komet-Arsten) qualifiziert.

Unter der Regie der BFV-Vertreter Rainer Kollek und Olaf Lücke sahen die Zuschauer temporeiche und überwiegend faire Spiele, in denen insgesamt 62 Treffer fielen. Mit dem Bremen-Ligisten SG Aumund-Vegesack setzte sich die taktisch und technisch versierteste Mannschaft durch.

"Wir wollten den Pott und haben ihn", freute sich Arambasic über die souveräne Vorstellung seiner Schützlinge vor allem im entscheidenden Spiel gegen den Bremer SV (3:0). Die Nordbremer reisen nun am kommenden Wochenende als Bremer Titelträger zu den norddeutschen Futsal-Meisterschaften nach Hamburg.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+