Geestemünde – SAV 7:1

SAV mit unfassbaren Fehlern

Revanche für die 0:6-Hinspiel-Pleite ist geglückt. Für ESC-Trainer Schlie kommt die Winterpause jetzt ungelegen
07.12.2019, 17:54
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Klaus Grunewald

Bremen. „Wir haben unfassbare Fehler gemacht“, beklagte SAV-Trainer Björn Krämer nach der 1:7-Klatsche beim ESC Geestemünde. Die Nordbremer präsentierten sich in der Abwehr 90 Minuten lang indisponiert und leisten sich immer wieder Fehlpässe. ESC-Coach Stefan Schlie genoss denn auch sichtlich die gelungene Revanche für die 0:6-Niederlage im Hinspiel. Und er lobte seine Mannschaft, die mit einem 2:0-Vorsprung in die Halbzeit gegangen war, für ein nahezu perfektes Umschaltspiel. Schlie: „Die Winterpause kommt jetzt ungelegen.“ Die Torfolge: 1:0 Bruno da Silva (19.), 2:0 Felipe-Manuell Rodfrgues-Casanova (23.), 3:0 Luca Mittelstädt (49.), 4:0 Bruno da Silva Oliverira (60.), 5:0 Luca Mittelstädt (69.), 6:0 Tim Klowat (83.), 7:0 Fabian Nord (84.), 7:1 Abdullah Basdas (89.).

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+