Werder-Sprinter Noah Olabisi Trotz Handicaps schnell unterwegs

Werder-Sprinter Noah Olabisi ist in Weinheim nach 10,67 Sekunden im Ziel - obwohl es zu kalt ist und der Oberschenkel sich meldet.
23.05.2021, 14:21
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Trotz Handicaps schnell unterwegs
Von Olaf Dorow

Das Bild mit der angezogenen Handbremse würde ganz gut passen. Noah Olabisi hat nicht voll durchgezogen, als er im Rahmen der Kurpfalz-Gala in Weinheim sein erstes 100-Meter-Rennen der Saison bestritt. So erzählt es sein Trainer Andrei Fabrizius. Probleme im Oberschenkel-Beuger hatten die sprichwörtliche Bremse ziehen lassen. Das – und auch das lausige und sprinter-feindliche Pfingstwetter – sollte mitbetrachtet werden, wenn man das Ergebnis des Werder-Sprinters, noch 17 Jahre jung und im ersten Jahr in der Altersklasse U20, betrachtet. Noah Olabisi kam in Weinheim, wo sich die nationale Elite seiner Disziplin versammelt hatte, nach 10,67 Sekunden ins Ziel.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Duis arcu tortor, suscipit eget, imperdiet nec, imperdiet iaculis, ipsum. Sed aliquam ultrices mauris. Integer ante arcu, accumsan a, consectetuer eget, posuere ut, mauris. Praesent adipiscing. Phasellus ullamcorper ipsum rutrum nunc. Nunc nonummy metus. Vestibulum volutpat pretium libero. Cras id dui. Aenean ut eros et nisl sagittis vestibulum. Nullam nulla eros, ultricies sit amet, nonummy id, imperdiet feugiat, pede. Sed lectus. Donec mollis hendrerit risus. Phasellus nec sem in justo pellentesque facilisis. Etiam imperdiet imperdiet orci. Nunc nec neque.

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo.

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren