BTS II gewinnt 3:0 beim Schlusslicht Schwache Leistung reicht zum Sieg

Neustadt (td). Mit einem standesgemäßen 3:0 (25:6, 25:21, 25:20)-Erfolg über den Tabellenletzten VSG Hannover II haben die Verbandsliga-Volleyballerinnen der BTS Neustadt II einen weiteren Schritt Richtung Aufstieg gemacht. Nur bei der Anreise hatte die junge Mannschaft von Trainer Martin Böhme Probleme mit der Navigation - auf dem Spielfeld wusste dann aber jede Spielerin, in welche Richtung es geht.
17.02.2011, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Schwache Leistung reicht zum Sieg
Von Tobias Dohr

Neustadt (td). Mit einem standesgemäßen 3:0 (25:6, 25:21, 25:20)-Erfolg über den Tabellenletzten VSG Hannover II haben die Verbandsliga-Volleyballerinnen der BTS Neustadt II einen weiteren Schritt Richtung Aufstieg gemacht. Nur bei der Anreise hatte die junge Mannschaft von Trainer Martin Böhme Probleme mit der Navigation - auf dem Spielfeld wusste dann aber jede Spielerin, in welche Richtung es geht.

Gleich mit 25:6 fertigten die Neustädterinnen Hannover im ersten Durchgang ab. Auch in Satz zwei ging es zunächst so weiter, bis sich die BTS-Damen dann beim Stand von 16:9 den Gastgeberinnen anpassten und am Ende "nur" ein 25:21 ins Ziel retteten. Im dritten Durchgang konnte Hannover dann zwar erstmals in Führung gehen, doch bei 8:8 hatte Neustadt bereits wieder ausgeglichen. Mit den gesundheitlich angeschlagenen Außenangreiferinnen Nadine Kaspuhl und Aileen Husmann holte die BTS dann einen kleinen Vorsprung heraus, der bis zum 25:20 ausgebaut wurde.

Neustadts Trainer Martin Böhme war ebenso wie Mannschaftsführerin Gamze Dogan mit der Leistung nicht zufrieden: "Wir können viel mehr als das, was wir gezeigt haben. Und auch das nächste Spiel am kommenden Sonntag gegen den VfL Wolfsburg dürfen wir nicht auf die leichte Schulter nehmen."

BTS Neustadt II: Dogan, Justine Husmann, Segelhorst, Aileen Husmann, Kaspuhl, Joanna Husmann, Kleemeyer, Gärtner, Beisner, Morgenstern.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+