EM Schwere Gegner für Basketball-Team bei EM

Vilnius/Litauen - Die deutsche Basketball-Nationalmannschaft hat bei der Gruppenauslosung für die Europameisterschaft vom 31. August bis zum 18 September in Litauen wenig Losglück gehabt und einige "dicke Brocken" erwischt.
30.01.2011, 21:40
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Vilnius/Litauen - Die deutsche Basketball-Nationalmannschaft hat bei der Gruppenauslosung für die Europameisterschaft vom 31. August bis zum 18 September in Litauen wenig Losglück gehabt und einige "dicke Brocken" erwischt.

Das Team von Bundestrainer Dirk Bauermann muss sich in der Gruppe B mit Italien, Israel, Frankreich, Lettland und Serbien auseinandersetzen. Dies ergab die Auslosung in Litauens Hauptstadt Vilnius. "Wir werden verdammt hart kämpfen müssen. Die Namen sind schon gewaltig", sagte Bauermann. Aber man müsse erst einmal abwarten, mit welchen Spielern Frankreich, Israel und Italien antreten. "Es gibt ganz bestimmt leichtere Gruppen, aber wir werden alles dafür tun, die nächste Runde zu erreichen. Bei einer EM gibt es schon lange keine leichten Gegner mehr", meinte der Bundestrainer.

Erstmals nehmen an der EM insgesamt 24 Mannschaften teil, die in vier Sechser-Gruppen gelost wurden. Die Erhöhung der Teilnehmerzahl von 16 auf 24 Teams sollte eigentlich erst 2013 erfolgen, wurde aber auf Wunsch von Gastgeber Litauen vorgezogen.

Gruppenphase:

Gruppe A, in Panevezys: Polen, Großbritannien, Türkei, Qualifikant 2, Litauen und Spanien

Gruppe B, in Siauliai: Italien, Israel, Frankreich, Lettland, Deutschland und Serbien

Gruppe C, in Alytus: Bosnien, Mazedonien, Kroatien, Qualifikant 1, Montenegro und Griechenland

Gruppe D, in Klaipeda: Bulgarien, Georgien, Russland, Ukraine, Belgien und Slowenien

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+