Corona-Maßnahmen

Eingeschränkt Zuschauer und Kontaktsport erlaubt

Ab sofort dürfen in Bremen bei Sportveranstaltungen - unter Einhaltung der Abstandsregeln - wieder bis zu 200 Personen zuschauen. Auch Kontaktsport mit bis zu zehn Menschen ist erlaubt.
23.06.2020, 16:14
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Eingeschränkt Zuschauer und Kontaktsport erlaubt
Von Olaf Dorow

Wie in der vergangenen Woche angekündigt, hat der Bremer Senat am Dienstag weitere Lockerungen für den Sportbetrieb beschlossen. Unter Wahrung der grundsätzlichen Abstands- und Hygieneregeln seien ab sofort wieder bis zu 200 Zuschauerinnen und Zuschauer sowie Kontaktsport mit bis zu zehn Personen möglich, heißt es in einer Pressemitteilung. Vertreter aus verschiedenen Fachverbänden hatten die angekündigten Maßnahmen sehr begrüßt und als hilfreich bezeichnet. Andreas Vroon, Präsident des Landessport-Bundes Bremen (LSB) hatte allerdings angemerkt, dass das Zulassen einer bestimmten Anzahl von Zuschauern „nicht das Schlüsselthema“ sei - und auf das Fehlen von Wettkampf-Möglichkeiten sowie den brachliegenden Schulsport verwiesen.

„Mit den weiteren Lockerungen im Bereich des Sportes ermöglichen wir Menschen aller Altersstufen ein weiteres Stück Lebensqualität“, wird Sportsenatorin Anja Stahmann (Grüne) in der Senatsmitteilung zitiert. In der kommenden Woche wolle der Senat darüber entscheiden, ob im nächsten Schritt Duschen und Umkleiden wieder geöffnet werden können. „Dies wäre nicht zuletzt mit Blick auf die Schwimmbäder eine wichtige Lockerung“, schreibt Stahmann. Und vergaß auch diesmal den notwendig erscheinenden Hinweis nicht: Wichtig sei und bleibe, „dass die Menschen sich an die Regeln halten“. Dies sei die Voraussetzung für weitere Lockerungen.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+