Wenn die Pfeile fliegen

So war der Darts-Cup im Weserpark mit Ex-Weltmeister van Barneveld

Beim Darts-Cup im Weserpark trafen an diesem Samstag Amateure auf Profis. Mit dabei war unter anderem Ex-Weltmeister Raymond van Barneveld sowie der Brite Jamie Caven.
04.01.2020, 18:40
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
So war der Darts-Cup im Weserpark mit Ex-Weltmeister van Barneveld
Von Jan-Felix Jasch

Weil der Dart-Sport kurz nach der Weltmeisterschaft derzeit im Fokus der Öffentlichkeit steht, gab es auch in Bremen einen Darts-Cup. Im Weserpark traten am 3. und 4. Januar zahlreiche Spieler der Professional Darts Corporation (PDC) gegeneinander an und kämpften um Preisgelder von insgesamt 4000 Euro. Neben Kevin Münch, der ehemaligen Nummer eins der deutschen Jugendrangliste, war auch Titelverteidiger Steffen Siepmann dabei. Moderiert wurde das Event von der deutschen Dartstimme Tomas „Shorty“ Seyler.

Beim Darts-Cup im Weserpark waren jedoch nicht nur Herren am Start, auch Damen und junge Nachwuchstalente hatten die Chance, ihre Treffsicherheit unter Beweis zu stellen. Am 4. Januar hatten Besucher die Möglichkeit, gegen die Profis anzutreten. Gabriel Clemens, Peter Manley, Jamie Caven und Darts-Legende Raymond van Barneveld waren ab 13 Uhr zu Gast im Weserpark und zeigten, wie man mit Fingerspitzengefühl, einer ruhigen Hand und einem guten Auge den Pfeil zielsicher auf der Dartscheibe platziert.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren