Kathleen Albert lässt Sportkegler hoffen Die Letzte ihrer Art

Das Sportkegeln scheint zum Aussterben verdammt. Doch in Bremen wächst mit Kathleen Albert ein großes Talent heran. Sie ist mit ihren 17 Jahren bereits Ersatzspielerin beim Bundesligisten Carat.
30.12.2021, 16:00
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Von Rainer Jüttner

Wie viele andere Verbände auch kämpft der Bremer Keglerverein mit erheblichen Nachwuchssorgen. Das Alter der Aktiven steigt, ihre Zahl sinkt. Kinder und Jugendliche für das Sportkegeln zu begeistern, gleicht einer Sisyphus-Aufgabe. Die traditionelle Sportart scheint zum Aussterben verurteilt zu sein. Doch in Bremen gibt es Hoffnung, wenn es auch nur ein Fünkchen ist. Mit Kathleen Albert wächst seit drei Jahren ein großes Talent heran. Ihre Holzzahlen steigen und sie ist mit ihren 17 Jahren bereits Ersatzspielerin beim Bundesligisten Carat. Im Februar 2022 wird sie 18 Jahre alt, dann muss sie nach Ablauf der aktuellen Saison ins Juniorinnenlager wechseln. In der weiblichen Jugend ist sie somit die vermeintlich Letzte ihrer Art.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren