Sport unter Corona-Bedingungen Eingeschränkter Winterbetrieb

Einige Sportverbände haben wegen Corona ihren Spielbetrieb erneut unterbrochen, andere kündigen eine Unterbrechung vorsichtig an. Der LSB will dafür kämpfen, dass "Sport so lange wie möglich stattfinden kann".
29.11.2021, 19:00
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Von Olaf Dorow Jörg Niemeyer

Während deutschlandweit heiß darüber diskutiert wird, ob angesichts der ansteigenden Corona-Zahlen möglicherweise nur ein erneuter Lockdown das geeignete Mittel ist, um die Pandemie einzudämmen, haben die ersten Sportverbände reagiert – und den Punktspielbetrieb unterbrochen. Damit ist der Sportbetrieb als Ganzes jedoch nicht lahmgelegt. Und der Präsident des Landessportbundes Bremen (LSB) hofft sehr, dass die Stilllegung des Sportbetriebs auch nicht erforderlich sein wird. "Wir sind froh über jeden, der sich bewegen darf", sagt Andreas Vroom, "wir werden alles dafür tun, dass Sport so lange wie möglich stattfinden kann."

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren