2. Fußball-Kreisklasse SV Hemelingen III nach Prügelei ausgeschlossen

Bremen. Mit ungewöhnlicher Härte hat der Bremer Fußball-Verband (BFV) auf die Schlägereien bei einem Spiel der 2. Kreisklasse zwischen TS Woltmershausen III und SV Hemelingen III reagiert. Der BFV-Spielausschuss wertete die abgebrochene Partie mit 0:2 gegen beide Mannschaften.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Bremen. Mit ungewöhnlicher Härte hat der Bremer Fußball-Verband (BFV) auf die Schlägereien bei einem Spiel der 2. Kreisklasse zwischen TS Woltmershausen III und SV Hemelingen III reagiert. Der BFV-Spielausschuss wertete die Partie, die am 31. Oktober abgebrochen werden musste, mit 0:2 gegen beide Mannschaften.

Zudem wurde das Hemelinger Team bis zum Saisonende aus dem Spielbetrieb genommen und ein Woltmershauser Spieler ein ganzes Jahr bis zum 30. Oktober 2011 gesperrt. Beide Vereine erhielten auch eine "empfindliche Geldstrafen."

In der Begegnung hatte nach BFV-Angaben ein Woltmershauser Spieler einen Gegenspieler geschlagen und war daraufhin von mehreren Hemelinger Spielern tätlich angegriffen worden. Dabei erlitt er so schwerwiegende Verletzungen, dass er in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste und die Polizei Ermittlungen aufnahm. Der Schiedsrichter brach das Spiel ab. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+