Versteigerung für die Weihnachtshilfe

Trikot-Höchstgebot liegt bei 280 Euro

Versteigerung von Werder-Trikot und Werder-Ball mit Original-Autogrammen für die Weihnachtshilfe des WESER-KURIER läuft noch bis zum 19. Dezember. Erlöse sind alle für einen guten Zweck
17.12.2019, 18:37
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Trikot-Höchstgebot liegt bei 280 Euro
Von Mathias Sonnenberg
Trikot-Höchstgebot liegt bei 280 Euro

Solch ein Trikot mit den Autogrammen der Spieler wird derzeit für die Weihnachtshilfe des WESER-KURIER versteigert.

nordphoto / Ewert

Seit vergangenem Freitag läuft beim WESER-­KURIER eine Versteigerung, deren Erlös der Weihnachtshilfe zugutekommt. Denn auch wenn Werder Bremen in der Bundesliga schon bessere Tage erlebt hat, ein aktuelles Werder-Trikot und ein Werder-Ball mit den Original-Unterschriften von allen Spielern könnten trotzdem ein schönes Weihnachtsgeschenk werden. Und das Geld, das der WESER-­KURIER mit der Versteigerung einnimmt, geht komplett in die Weihnachtshilfe.

So funktioniert die Versteigerung: Schicken Sie eine Mail an sport@weser-kurier.de mit der Betreffzeile „Versteigerung“ und dem Gebot für das Trikot oder den Ball. Die derzeitigen Höchstgebote für das Trikot und den Ball liegen bei jeweils 280 Euro. Die Aktion läuft bis zum 19. Dezember, 12 Uhr. Bieten Sie also weiter fleißig mit.

Wer für die Weihnachtshilfe spenden möchte, kann schon jetzt auf das IBAN-Konto DE 22 2905 0101 0001 1650 00 bei der Sparkasse Bremen (BIC: SBREDE22XXX) einzahlen oder sich online unter www.sparkasse-bremen.de/spendenportal informieren, wie man Gutes tun kann in der Weihnachtszeit.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+