Basketball Vechta steigt in die Bundesliga auf

Vechta. Die Basketballer des SC Rasta Vechta steigen erstmals in die Bundesliga auf. Das Überraschungsteam aus Niedersachsen besiegte die BG Karlsruhe im fünften und letzten Playoff-Halbfinale mit 86:74 (53:43).
28.04.2013, 18:51
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Vechta. Die Basketballer des SC Rasta Vechta steigen erstmals in die Bundesliga auf. Das Überraschungsteam aus Niedersachsen machte im fünften und letzten Playoff-Halbfinale mit einem 86:74 (53:43)-Sieg gegen die BG Karlsruhe den größten Erfolg in der jungen Vereinsgeschichte perfekt.

2000 Fans feierten im Rasta-Dome in Vechta die Mannschaft von Trainer Pat Elzie, die sich in der Best-of-Five-Serie mit 3:2 gegen Karlsruhe durchsetzte. Vechtas Topscorer Corey Hassan hatte mit 24 Punkten großen Anteil am ersten Heimsieg in dem kuriosen Duell mit Karlsruhe.

Zuvor hatten beide Mannschaften jeweils zwei Partien in der eigenen Halle verloren. Bester BG-Werfer war Sajmen Hauer (20). Nach dem Aufstieg des 1979 gegründeten Rasta-Teams spielen nächste Saison mit den EWE Baskets Oldenburg, Artland Dragons Quakenbrück, Eisbären Bremerhaven, Phantoms Braunschweig und Vechta fünf Nordclubs in der höchsten Liga. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+