Bundesliga-Frauen verlieren 1:7 Werder chancenlos in Hoffenheim

Eine Reise zum Vergessen: Werder-Frauen verlieren in Hoffenheim 1:7. Trainer-Pläne wurden nicht umgesetzt. Noch zwei Heimspiele bis zur Winterpause.
05.12.2021, 18:10
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Werder chancenlos in Hoffenheim
Von Mathias Sonnenberg

Dass die Reise nach Hoffenheim keine leichte sein wird, das haben die Fußballerinnen von Werder Bremen geahnt. Nicht eingeplant war, dass das Spiel eigentlich schon nach 16 Minuten verloren war. Denn da führten die Gastgeberinnen durch zwei Tore von Jule Brand bereits mit 2:0. Und alle Pläne von Trainer Thomas Horsch waren wie weggefegt. "Wir wollen uns nicht verstecken, müssen aber auch in der Defensive kompakt stehen", hatte der Werder-Trainer noch im Interview vor dem Anpfiff gesagt. Klappte an diesem trüben Nachmittag nicht so richtig, denn am Ende stand dann eine heftige 1:7-(0:3)-Niederlage im Dietmar-Hopp-Stadion.

Lesen Sie auch

Überraschend kommt die Niederlage allerdings nicht, denn die TSG spielt in dieser Saison sogar noch um die Meisterschaft mit. "Solche Partien sind aber wichtig für die Entwicklung der Mannschaft", sagte Horsch. In den 90 Minuten wurde noch mal klar, dass es für Werder in der Bundesliga nur darum geht, den Abstieg zu vermeiden. Hoffenheim war in nahezu allen Belangen überlegen, Werder absolut chancenlos. Horsch wechselte nach dem Wechsel fleißig, aber die TSG störte das nicht beim Toreschießen. Für Werder kommen noch zwei Heimspiele vor der Winterpause: Erst geht es gegen Eintracht Frankfurt (12. Dezember), eine Woche später kommt der FC Bayern. Keine Spiele, in denen Punkte zu erwarten sind.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+