Regionalliga: Fußball-C-Junioren besiegen Niendorf mit 1:0

Werder reicht ein guter Angriff

Bremen. Gegen den Niendorfer TSV reichte den Fußball-C-Junioren des SV Werder Bremen ein guter Angriff, um die Regionalligapartie mit 1:0 (0:0) für sich zu entscheiden. In der 36.
06.10.2016, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Ole Haukenfrers

Bremen. Gegen den Niendorfer TSV reichte den Fußball-C-Junioren des SV Werder Bremen ein guter Angriff, um die Regionalligapartie mit 1:0 (0:0) für sich zu entscheiden. In der 36. Spielminute ließ Silas Steinwedel einen flachen Ball von Konstantin Donalies clever durch seine Beine, sodass die Kugel Kian Hinte erreichte, dessen Pass in den Strafraum Nick Woltemade ins Niendorfer Tor einschob. „Wir haben diese Situation im Training einstudiert, daher war ich mit dem Tor sehr zufrieden“, sagte Werders Trainer Björn Dreyer, der mit dem Gesamtauftritt seiner Junioren ganz und gar nicht zufrieden war. Ein gutes dutzendmal pfiff der Unparteiische die Hausherren aus dem Abseits zurück, während die Gäste defensiv kompakt standen und immer wieder vereinzelte Nadelstiche in der Offensive setzten. Die entscheidenden Zweikämpfe gewann Bremen jedoch stets.

In der Offensive war Werder insbesondere über Standardsituationen gefährlich; die beste Gelegenheit hatte Abdeneó N´Lola Nankishi, der den Ball nach einer Viertelstunde aus nicht einmal einem Meter über das Niendorfer Tor köpfte. „In dieser Partie war fast alles verbesserungswürdig“, analysierte Björn Dreyer. „Dennoch war der Sieg nicht unverdient, auch wenn er sicherlich etwas glücklich war“, so der Jugendtrainer, dessen Mannschaft am 15. Oktober den FC St. Pauli zum Nachholspiel empfängt.

SV Werder Bremen: Gundelach, Donalies, Schütt, Becker, Woltemade, Steinwedel (70. für Knüwe), Koch (30. für Morawietz), Worschech, Hinte (55. für Salihi), Nankishi, Er (46. für Diallo).

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+