Werders Topsprinter

Linne rennt in Zeven

Fabian Linne gehört neben anderen Werder-Leichtathleten zum Starterfeld beim Sprintertag in Zeven an diesem Sonnabend; er hat für seine Spezialdisziplin 200 Meter gemeldet.
24.07.2020, 06:49
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Linne rennt in Zeven
Von Olaf Dorow
Linne rennt in Zeven

Fabian Linne startet am Sonnabend in Zeven beim Sprintertag (Archivbild).

Frank Thoams Koch

Bremen. Die gefühlte Bremse durch eine Zerrung im Oberschenkel ist gelöst. So schildert es sinngemäß Werders Topsprinter Fabian Linne. Am vergangenen Wochenende war er in Delmenhorst sowie in Bremen noch recht kontrolliert gesprintet, am kommenden könnte es schon eher in eine Richtung gehen, die man als Vollgas beschreiben könnte. Linne gehört neben anderen Werder-Leichtathleten zum Starterfeld beim Sprintertag in Zeven an diesem Sonnabend; er hat für seine Spezialdisziplin 200 Meter gemeldet. An die Bahn dürfte er gute Erinnerungen haben. Vor einem Jahr hatte er hier mit 21,04 Sekunden seine vorläufige Bestzeit aufgestellt. Geplant ist Anfang August noch ein Start beim Sportfest in Bremen-Arsten, dann steht am 8. und 9. August bereits der Saison-Höhepunkt an: Deutsche Meisterschaften in Braunschweig.

Bremens schnellste Sprinterin will sich in Zeven ebenfalls besser in Form bringen für Braunschweig. Sandra Dinkeldein (SV Werder) hat ebenso wie Svea Kittner für 100 und 200 Meter gemeldet. Auf beiden Sprintstrecken will auch René Rumpf antreten, der sich zuletzt über 100 Meter auf 10,59 Sekunden hatte steigern können. Mit Noah Olabisi will in der U 18 eine grün-weiße Nachwuchshoffnung antreten, die sich auf die deutschen Jugendmeisterschaften Anfang September in Heilbronn vorbereitet.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+