Marathon

Wien-Marathon auf einem Bein

Emin da Silva hat in der österreichischen Hauptstadt sein Ziel erreicht. Der Extremsportler aus Bremen benötigt für die 42,195 Kilometer 6:18:09 Stunden - und ist hinterher so kaputt wie nie zuvor.
14.09.2021, 16:15
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Wien-Marathon auf einem Bein
Von Jörg Niemeyer
Wien-Marathon auf einem Bein

Total erschöpft: Emin da Silva nach 42,195 Kilometern, die er in Wien einbeinig zurückgelegt hat.

Jennifer Sammet

Er hat es nicht nur getan, er hat es auch geschafft: Emin da Silva, Extremsportler aus Bremen, ist den Wien-Marathon auf einem Bein gelaufen. "Arme, Beine, Schulter, Hüften: Alles tut mir weh", sagte der 48-Jährige, "ich bin tausendmal über meine Grenzen hinaus gegangen." Strapazen ist da Silva von seinen extravaganten Läufen gewohnt. Er ist 2013 in Bremen und 2019 in New York den Marathon rückwärts gelaufen, Halbmarathons schon seitwärts oder mit verbundenen Augen; er hat Wüstenläufe gemacht und 2013 die 2800 Kilometer von Bremen nach Istanbul in 67 Tagen bewältigt. Aber auf einem Bein: Das war Premiere. "Vielleicht mache ich es ein zweites Mal – in einer anderen Stadt", sagte er.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo.

Phasellus viverra nulla ut metus varius laoreet. Quisque rutrum. Aenean imperdiet. Etiam ultricies nisi vel augue. Curabitur ullamcorper ultricies nisi. Nam eget dui. Etiam rhoncus.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren