Merle Brunnée Warum Frau Doktor Laufwunder disqualifiziert wurde

Merle Brunée, aufgewachsen in Bremen und inzwischen Ärztin in Heidelberg, macht ein gutes Rennen bei den World Games. Doch sie wird wie das halbe Feld disqualifiziert. Die Gründe sind skurril...
20.07.2022, 14:44
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Warum Frau Doktor Laufwunder disqualifiziert wurde
Von Olaf Dorow

Im vergangenen Jahr wurde sie Duathlon-Weltmeisterin, der WESER-KURIER nannte sie "Frau Doktor Laufwunder". So ein Titel, also zumindest der mit der Weltmeisterschaft, verpflichtet irgendwie auch. Merle Brunnée, geboren und groß geworden in Bremen und inzwischen als promovierte Neuroradiologin an der Uniklinik Heidelberg beschäftigt, legte auch in diesem Jahr los, nachdem eine Verletzung im Frühjahr endlich auskuriert war. Sie gewann den Mannheimer Marathon. Schon bald danach sollte ein erster großer Jahreshöhepunkt folgen: der Start für Team Deutschland bei den World Games in Birmingham, USA. Disziplin: Mitteldistanz im Duathlon. Zehn Kilometer Laufen, 40 Kilometer Rad, fünf Kilometer Laufen.

Alles lesen mit

1 Monat für
0,00 €

JETZT BESTELLEN

danach 8,90 € / Monat
monatlich kündbar

Nur diese Woche

3 Monate für
8,90 €

ANGEBOT SICHERN

50% sparen
monatlich kündbar

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren