Gelungener Start in Testspielserie

Zweiter Platz für ATSV Habenhausen

Habenhausen. Der Start des ATSV Habenhausen in die Testspielserie zur dritten Handball-Liga kann sich sehen lassen. Die Bremer wurden beim Allianz-Cup in Wetschen Zweiter hinter dem künftigen Ligarivalen TSV Burgdorf II.
14.08.2013, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Habenhausen. Der Start des ATSV Habenhausen in die Testspielserie zur dritten Handball-Liga kann sich sehen lassen. Die Bremer wurden beim Allianz-Cup in Wetschen vor mehr als 200 Zuschauern Zweiter hinter dem künftigen Ligarivalen TSV Burgdorf II.

"Mit dem Ergebnis bin ich insgesamt zufrieden. Das ist der Platz, den ich von uns auch erwartet hatte", bilanzierte Trainer Lars Müller-Dormann die 6:2 Punkte des Teams beim Blitzturnier. Das war beruflich und urlaubsbedingt mehrfach ersatzgeschwächt ins Turnier gegangen und hatte daher Felix Meier aus der Reserve zur Verstärkung mitgenommen.

Nahezu ohne Auswechselspieler setzte sich der ATSV im Auftaktspiel gegen den Oberligisten TV Neerstedt trotzdem mit 15:13 durch. Der künftige Punktspielgegner und Turniersieger TSV Burgdorf II war für den Drittliga-Novizen jedoch noch eine Nummer zur groß: Die Bundesliga-Reserve kam zu einem klaren 20:11-Erfolg. Dafür gab sich der ATSV Habenhausen zu guter Letzt gegen die Oberligisten HSG Barnstorf/Diepholz (16:15) und TuS Spenge (20:16), dem Turnierdritten, keine weitere Blöße. Mit dem zweiten Platz besserte das Müller-Dormann-Team zugleich die Mannschaftskasse ein wenig auf.

Auf Eugen Mook müssen die Bremer vermutlich für längere Zeit verzichten: Der Linksaußen laboriert an einer Knieverletzung. Der Rückraumspieler Yannick Schäfer war wiederum im Training umgeknickt und musste beim ausgezeichnet organisierten Turnier in Wetschen passen.

Am Wochenende reist der ATSV Habenhausen gemeinsam in einem Bus mit den Drittliga-Frauen von Werder Bremen zu einem zweitägigen Turnier nach Schwerin. (elo)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+