Beratung über Tötung in der Vahr

Staatsrat sieht keine Versäumnisse bei der Polizei

Im Juni hat ein psychisch kranker 22-Jähriger in der Vahr seine Mutter getötet. Und dies, obwohl mehrere Bremer Behörden, von der Gefahr gewusst hätten. Jetzt wurde der Fall in der Innendeputation behandelt.
04.09.2015, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Staatsrat sieht keine Versäumnisse bei der Polizei
Von Ralf Michel

Am 27. Juni hat ein psychisch kranker 22-Jähriger in der Vahr seine Mutter getötet. Und dies, obwohl Ärzte, Juristen und Polizisten, also mehrere Bremer Behörden, von der Gefahr gewusst hätten, die von dem jungen Mann ausgegangen sei, kritisiert Wilhelm Hinners, innenpolitischer Sprecher der CDU.

„Wenn mehrere Verwaltungsbehörden sensibilisiert waren, sollte man davon ausgehen können, dass der Mann nicht mehr in der Lage ist, jemanden zu töten.“ Da dies offensichtlich nicht der Fall war, stelle sich die Frage, ob falsche Einschätzungen getroffen wurden, so Hinners am Donnerstag in der Innendeputation, dessen Vorsitzender er ist.

Ob andere Behörden Fehler gemacht hatten, wurde in der Sitzung nicht geklärt. Zumindest für die Polizei und das Stadtamt hätten keine Pflichtverletzungen oder sonstige Versäumnisse festgestellt werden können, berichtete Thomas Ehmke, Staatsrat der Innenbehörde. Das Stadtamt sei zu keinem Zeitpunkt eingeschaltet worden, die Polizei nur bis zu einem gewissen Zeitpunkt, das letzte Mal zehn Tage vor der Tat beim Versuch des Sozialpsychiatrischen Dienstes, den 22-Jährigen zu besuchen. „Dieser Besuch wurde von zwei Polizisten abgesichert, aber der Mann wurde nicht angetroffen.“

Danach, so die Erkenntnisse der Innenbehörde, seien in anderen Behörden zwar weitere Gespräche über den Fall geführt worden, aber ohne Beteiligung der Polizei. Hinners kündigte an, dass Thema in den anderen zuständigen Deputationen – Gesundheit und Soziales – weiter zu verfolgen.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+