Staatsschutz ermittelt in einem Fall Mehrere Brände in Bremen am Wochenende

Feuerwehr und Polizei mussten am Wochenende zu mehreren Bränden in Bremen ausrücken. In einem Fall ermittelt der Staatsschutz. Bei einem weiteren Brand konnte die Polizei sechs Verdächtige stellen.
10.05.2020, 14:44
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Mehrere Brände in Bremen am Wochenende
Von Patrick Reichelt

Am Wochenende ist es in Bremen zu mehreren Bränden gekommen. Es entstand dabei hoher Sachschaden, verletzt wurde niemand. Bei einem der Brände untersucht der Staatsschutz einen politischen Zusammenhang.

In der Nacht zu Samstag brannte aus noch ungeklärter Ursache in der Altenburger Straße ein Opel Corsa. Das Auto wurde stark beschädigt. Am späten Samstagabend gegen 22.40 Uhr meldeten Zeugen ein Feuer bei einer Pizzeria in der Bismarckstraße. Die Feuerwehr löschte die brennenden Mülltonnen und -säcke. Um 23.30 Uhr mussten die Einsatzkräfte zum nächsten Feuer ausrücken: In der Straße Fesenfeld brannte das Wohnmobil einer SPD-Politikerin. Es entstand hoher Sachschaden. Ob ein politischer Zusammenhang besteht, wird nun durch den Staatsschutz geprüft.

Gegen 02.36 Uhr standen am Osterdeich mehrere Mülleimer in Flammen. Auf Höhe der Mozartstraße stellten die Polizisten sechs Männer im Alter von 26 bis 32 Jahren. Sie werden verdächtig, zumindest eines der beiden Feuer am Osterdeich gelegt zu haben.

Die Polizei sucht nun Zeugen der Vorfälle. Hinweise nehmen die Beamten unter 0421 362-3888 entgegen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+