Synagoge betroffen Staatsschutz ermittelt nach Sachbeschädigungen in Bremen

In der Bremer Neustadt beschädigten Unbekannte ein Fahrzeug der Bundeswehr und in Schwachhausen wurden Aufkleber am Zaun der Synagoge angebracht. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen aufgenommen.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Staatsschutz ermittelt nach Sachbeschädigungen in Bremen
Von Jan-Felix Jasch

In den vergangenen Tage ist es zu zwei Fällen von Sachbeschädigungen gekommen, berichtet die Bremer Polizei. Der Staatsschutz hat demnach die Ermittlungen aufgenommen. In der Neustadt haben Unbekannte ein Fahrzeug der Bundeswehr beschädidgt und in Schwachhausen wurden Aufkleber am Zaun der Synagoge angebracht.

Das Bundeswehrauto stand auf einem Parkplatz am Flughafendamm. Zwischen Freitag und Montag warfen Unbekannte einen Stein in die Heckscheibe und verursachten einen Schaden von rund 1000 Euro, so die Polizei. Am Zaun der Synagoge bemerkte der Objektschutz am Dienstagabend etwa 40 Aufkleber mit durchgestrichenen herabsetzenden Wörtern. Ähnliche Aufkleber wurden zwei Tage zuvor an einem Parteibüro in der Sandstraße entdeckt. Die Polizei prüft mögliche Zusammenhänge. Zeugen werden gebeten sich unter (0421) 362 3888 zu melden.

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+