Rede des Bremer Bürgermeisters im Wortlaut Weihnachtsansprache von Carsten Sieling: "Es ist viel zu tun"

In seiner Rede ruft Carsten Sieling alle Bremer zum Zusammenhalt auf. Er betont die liebenswerten Seiten von Bremen und Bremerhaven, aber auch, was noch zu tun ist. Lesen Sie hier die ganze Rede im Wortlaut.
24.12.2017, 18:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste

"Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger!

Die Weihnachtstage und der Jahreswechsel stehen vor der Tür. Und egal, ob wir religiös sind oder nicht: die Weihnachtsgeschichte ruft uns zu Menschlichkeit und zu Frieden auf. Zu Menschlichkeit und Frieden, die eben keineswegs selbstverständlich sind, denn viel zu oft haben uns auch in den vergangenen Monaten wieder Nachrichten von Terror und Krieg, von Flucht und Vertreibung, von Nationalismus und Fremdenhass erreicht.

Weil das so ist, müssen wir alle, müssen Staat und Bürgerinnen und Bürger wachsam bleiben und sich weiterhin für eine offene, menschenfreundliche und lebenswerte Gesellschaft einsetzen: für die Würde des Menschen, die Freiheit des Einzelnen und den Respekt anderen gegenüber.

Die Menschen in vielen anderen Ländern sehnen sich nach diesen Grundrechten, die sie wie die Luft zum Atmen brauchen. Sie sehnen sich nach Stabilität, nach Wohlstand und Frieden. Wir alle können uns glücklich schätzen, in einer demokratischen Gesellschaft zu leben, deren Grundgesetz die Würde des Menschen unantastbar macht.

Bremen und Bremerhaven sind zwei lebens- und liebenswerte Städte. Zwei Städte mit Herausforderungen und zugleich mit großem Potenzial und Chancen. Unser Bundesland ist zwar klein, wir müssen uns aber vor niemandem verstecken! Gerade in diesem Jahr ist beispielsweise unsere Wirtschaft stärker gewachsen als die jedes anderen Bundeslandes, sind so viele neue Arbeitsplätze entstanden, wie seit langem nicht mehr.

Und ja: es gibt auch weiterhin viel zu tun in Bremen und Bremerhaven!

  • Viel zu tun, um unsere Kindergärten und Schulen weiter zu stärken.
  • Viel zu tun, um die Wirtschaft unseres Landes zu stärken und Arbeitsplätze zu schaffen.
  • Viel zu tun, um neue Wohnungen zu bauen, für alle zu sorgen und den Bürgerservice noch besser zu machen.

Der Senat hat deshalb auch in diesem Jahr wieder eine Reihe von Maßnahmen ergriffen:

  • Wir haben einen beispiellosen Ausbau der Kindertagesbetreuung gestartet.
  • Wir haben zwei Arbeitsmarktprogramme aufgelegt und die Weichen für mehr Gewerbeansiedlungen gestellt.
  • Wir haben ein Ordnungsamt geschaffen, den Wohnungsbau beschleunigt, und die Polizei bildet wieder mehr aus.
Damit dies alles möglich wird, haben wir für die kommenden beiden Jahre genau in diesen Bereichen einen klaren finanziellen Schwerpunkt gelegt.

Und auch für die nähere Zukunft können wir zuversichtlich sein. Ab dem Jahr 2020 werden wir deutlich verbesserte finanzielle Möglichkeiten haben. So sichern wir nicht nur die Selbständigkeit unseres Landes, sondern haben auch wieder mehr Spielraum für die beschriebenen, dringend notwendigen Zukunftsinvestitionen.

Der Senat hat im Sommer eine Kommission eingerichtet, die bis zum Herbst nächsten Jahres Vorschläge erarbeitet, wie sich unser Land in den kommenden zehn bis fünfzehn Jahren weiterentwickeln soll. Ich wünsche mir sehr, dass wir dies zum Anlass nehmen, in unseren beiden Städten eine offene und breite Diskussion über die Zukunft unseres Landes zu führen. Und ich wünsche mir, dass wir dabei die Chancen und Potenziale unserer beiden Städte in den Mittelpunkt stellen.

All jenen, die an den Feiertagen nicht bei ihren Familien und Angehörigen sein können, weil sie in Polizei und Feuerwehr, in der Justiz, in Rettungsdiensten, Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen, in Bussen und Bahnen und der Energieversorgung für uns alle da sind, für Sicherheit und Mobilität sorgen, danke ich ganz ausdrücklich.

Und ich wünsche Ihnen allen im Namen des Senats ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und ein friedliches und gesundes neues Jahr."

(Bürgermeister Carsten Sieling)

Hier können Sie sich die Ansprache komplett als Audio-Datei anhören!

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+