16. Altherren-Supercup Die BSV-Freude findet ein frühes Ende

Fußball, Party, Charity - das waren die Merkmale des 16. Deutschen Altherren-Supercups, den der Blumenthaler SV an zwei Tagen ausrichtete. Der Sieg ging an Hertha BSC.
12.06.2022, 17:34
Lesedauer: 5 Min
Zur Merkliste
Von Klaus Grunewald

Die Gäste aus allen Teilen des Landes waren voll des Lobes. Es sei ein rundum gelungenes Fußballfest gewesen, lautete das allgemeine Urteil über den für Fußball, Party und Charity stehenden 16. Deutschen Altherren-Supercup für Ü32-Mannschaften, der federführend vom Blumenthaler SV ausgerichtet und der, wie berichtet, von Hertha BSC gewonnen wurde. Der erhoffte sportliche Erfolg blieb der von Isa Asuman trainierten Burgwallelf indes versagt. Obwohl sie zu den spielstärksten Teams zählte, überstand sie zwar die Vorrunde als Gruppenerster, schied dann aber bereits im Sechzehntel-Finale gegen den VfB Lübeck im Elfmeterschießen (6:7) aus.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Tagespass

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • 24 Stunden gültig, endet automatisch

1,99 €

Jetzt kaufen

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren