Beirat Blumenthal Geld für Kultur, Sport und Soziales

Der Beirat Blumenthal hat aus seinem Globalmittel-Topf 37.402 Euro für Sport-, kulturelle, soziale und Umweltprojekte im Stadtteil vergeben.
15.04.2021, 05:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Gabriela Keller

Mit Globalmitteln unterstützen die Beirate verschiedenste Projekte in den Stadtteilen. Dem Beirat Blumenthal stehen jährlich rund 61.000 Euro zur Verfügung, die in zwei Raten vergeben werden. Für die erste Verteilrunde sind rund 41.136 Euro im Topf, davon hat das Stadtteil-Parlament jetzt rund 37.402 Euro verteilt.

Sportvereine, soziale und kulturelle Einrichtungen profitieren. Insgesamt werden 27 Projekte gefördert. Den höchsten Zuschuss, 8000 Euro, bekommen die Veranstalter des Straßenkunstfestivals La Strada, das auch in diesem Jahr den Bremer Norden entdeckt. Auf dem Gelände der früheren Bremer Woll-Kämmerei ist laut Organisatorin Gabriele Koch im September eine Corona-Ausgabe mit Einzelveranstaltungen und Zuschauer-Beschränkungen geplant, ob an einem Tag oder an zwei Tagen stehe noch nicht fest.

Jeweils 3000 Euro erhalten der Förderverein Bibliothek Blumenthal, der den Literaturbestand der Bücherei aktualisieren will, und der Blumenthaler Turnverein zur Finanzierung eines Trainingscamps für Gymnastinnen. Der Förderverein für Rhythmische Sportgymnastik Bremen-Nord will zur Vorbereitung der Sportlerinnen auf die Deutschen Meisterschaften einen Medienwagen anschaffen, der Beirat gibt 2590 Euro dazu. Der Kreissportbund Bremen-Nord erhält 2500 Euro für sein diesjähriges Sommerferienprogramm.

Für gleich drei Projekte im Jugendfreizeitheim Farge bekommt der Caritasverband Bremen-Nord Geld: für zwei Faltpavillons (999,98 Euro), eine Verschönerungsaktion von Haus und Garten (1410,08 Euro) und den Verleih von Sport- und Spielbedarf (1500 Euro). Bewilligt hat der Beirat zudem drei Anträge des Dokumentationszentrums Blumenthal. Die Neugestaltung des Programmhefts wird mit 1816 Euro unterstützt, der Umbau eines Fallrohres für die Regentonne mit 300 Euro und Veranstaltungen im Rahmen der Reihe „Gastgeber Sprache“ mit 73,98 Euro.

Fünf Projekte hatte der Verein für Turn und Tanz beantragt, drei werden gefördert. Finanzielle Hilfe gibt es für das Kinderturnen (1048,95 Euro), ein neues Turngerät für die Gruppe „Junge Familie in Schwung“ (759 Euro) und die Sommerferien-Kreativwerkstatt (744 Euro). Zwei weitere Anträge des Vereins für ein Wettkampf-Trampolin für 4100 Euro und eine aufblasbare Turnmatte für rund 2200 Euro hat der Beirat in die zweite Förderrunde verschoben.

So war es möglich, jetzt Anträge weiterer Vereine zu berücksichtigen. Der Verein Quartier erhält 1000 Euro für ein Kulturprojekt in Blumenthal, das Arbeit und Lernzentrum 2000 Euro für die Umweltwächter, der Kreissportbund Bremen-Nord 1700 Euro für einen Pkw-Anhänger. Mit 1000 Euro unterstützt der Beirat die musikalische Entwicklungsförderung an der Freien Waldorfschule Bremen-Nord. Der Kanu-Club Rönnebeck braucht ein neues Vereinsboot, bekommt dafür 875 Euro.

In der Tami-Oelfken-Grundschule in Lüssum plant der Verein Kulturzentrum Lagerhaus Bremen eine interkulturelle Theaterwoche, eine Theatergruppe aus Berlin wird Workshops anbieten. Der Beirat gibt 800 Euro dazu. 635 Euro erhält der Verein Epsymo für Psychomotorik-Material, 500 Euro die Ökologiestation für den Druck des neuen Jahresprogramms. 490,30 Euro gehen an den Verein Kravmaga für neue Medizinbälle und ein Koordinations-Set, 240 Euro erhalten die Nordbremer Leichtathletikfreunde. Sie wollen Elemente für Fittiespiele sowie Tennisplatzblenden anschaffen. Die Aktion Krötenschutz in Blumenthal unterstützt der Beirat mit 420 Euro.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+