Blumenthals Schützen feiern

Blumenthal. Er gehört zu den ältesten Vereinen im Land Bremen, der Blumenthaler Schützenverein von 1843. Seine Feste haben Volksfest-Charakter. An diesem Wochenende feierten die Blumenthaler Schützen zum 170. Mal.
08.07.2013, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Pot

Blumenthal. Er gehört zu den ältesten Vereinen im Land Bremen, der Blumenthaler Schützenverein von 1843. Seine Feste haben Volksfest-Charakter. An diesem Wochenende feierten die Blumenthaler Schützen zum 170. Mal.

Der Startschuss für die dreitägige Veranstaltung fiel am Sonnabend um 14 Uhr auf dem Schießstand Am Rosenbusch in Beckedorf, wo die Schützen seit 1954 anlegen. Zunächst wurde das Volksschützenpaar ermittelt. Anschließend schossen die Damen auf die "Rose vom Rosenbusch", und der Nachwuchs zielte auf den Jugendadler. Fernab jeglichem politischen Gezänks bekam Ortsamtsleiter Peter Nowack am Abend die angenehme Aufgabe, gemeinsam mit dem amtierenden Schützenkönig Arthur Schumacher das Freibier-Fass anzustechen. Die Begleitmusik lieferte das SAV-Blasorchester. Anschließend heizte DJ Frank den Gästen tüchtig ein.

Bevor sich die Schützen am Sonntag zum Festumzug aufstellten, hatte der Spielmannszug der Freien Turner Blumenthal das Königspaar Arthur Schumacher und Annegrit Gerken sowie die Ehrenmitglieder des Vereins aus den Federn geholt. Anschließend marschierten die Schützen durch die von zahlreichen Zuschauern gesäumten Straßen, allen voran Ortsamtsleiter Nowack. Er wurde flankiert von den Ehrenmitgliedern Heinz Klenk und Wolfgang Schmidt. In einer festlich geschmückten Kutsche folgte das Königspaar.

Heute wird nach dem Schützenfrühstück am Rosenbusch auf den Adler geschossen und das neue Königspaar ermittelt.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+