Messerstich in den Bauch Bremen-Nord: Mann wird notoperiert

Die Nordbremer Polizei hat in einer Wohnung an der Landskronastraße einen stark blutenden Mann aufgefunden.
13.01.2019, 18:27
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Bremen-Nord: Mann wird notoperiert
Von Barbara Wenke

Polizei und Rettungsdienst wurden am Sonnabendmorgen gegen kurz vor 9 Uhr in eine Wohnung an der Landskronastraße im Nordbremer Stadtteil Burglesum gerufen. Dort fanden sie einen 39-jährigen Mann mit einer stark blutenden Messerstichverletzung im Bauch vor. Eine 34-jährige Frau und ein 49 Jahre alter Mann, die sich ebenfalls in der Wohnung aufhielten, bestritten, die Tat begangen zu haben. Der Verletzte wurde in ein Bremer Krankenhaus gebracht und notoperiert. Lebensgefahr besteht nicht. Alle Beteiligten waren laut Polizeibericht erheblich alkoholisiert und sind dem Trinkermilieu zuzuordnen. Die 34-Jährige und der 49-Jährige wurden als Tatverdächtige vorläufig festgenommen. Gegen sie wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+