Engpässe bei Seminaren und Führungen Denkort Bunker Valentin fehlen freie Mitarbeiter

Wegen der pandemiebedingten Schließzeiten haben sich freie Mitarbeiter des Denkortes Bunker Valentin neue Tätigkeitsfelder gesucht. Das stellt das Team vor Herausforderungen.
12.01.2022, 15:47
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Imke Molkewehrum

Die Pandemie hat auch am Denkort Bunker Valentin ihre Spuren hinterlassen. "Das zurückliegenden Jahr war für uns alle eine Herausforderung, weil immer unklar war, inwieweit man in Betrieb gehen kann", sagt Marcus Meyer, Leiter des Denkortes. Die Politik habe die Gedenkstätten bei ihren Reglements "nicht unbedingt auf dem Radar gehabt, und die Vorgaben für Museen waren für uns nicht immer eins zu eins umsetzbar". Der Grund: Ein Denkort lebe vor allem von der Kommunikation. "Unser Hauptanliegen sind die Schulklassen, aber die konnten während des Lockdowns bis Ende Mai 2021 nicht kommen, und den Bunker können wir für den Unterricht nicht digitalisieren", erläutert Meyer. Umso schöner sei es gewesen, dass im Sommer wieder viele Touristen angereist seien. "Das war fast wie vor Corona." Nach den Sommerferien sei dann auch der Andrang der Schulen sehr groß gewesen. Meyer: "Das hat uns gezeigt, dass Schulen an diesen Ort wollen."

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren