Pendler im Bremer Norden Die Bilanz der Fähren

Das Jahr ist noch nicht vorbei, doch schon jetzt steht fest: Auch 2022 wird die Bilanz der Nordbremer Fähren mit einem Defizit abschließen. Und das hat Folgen für die Ticketpreise im nächsten Jahr.
09.12.2022, 16:58
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Die Bilanz der Fähren
Von Christian Weth

Dieses Jahr sollte eigentlich ein besseres Geschäftsjahr werden: weniger Corona-Fälle, mehr Fähr-Fahrer. So hatte es sich zumindest Andreas Bettray ausgerechnet. Doch das große Plus an Pendlern blieb aus. Dafür zogen wegen des Ukraine-Krieges noch einmal die Preise für Schiffsdiesel an. So sehr, dass der Chef der Fähren Bremen-Stedingen die Gesellschafter um Hilfe bat. Und die Bilanz der GmbH erneut mit einem Defizit abschließt. Mit Folgen für die Tickettarife im nächsten Jahr.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren