Kunstprojekt "Der Boxring" feiert Premiere im Bunker Valentin

Es war Theater, es war Tanz, es war interaktiv und alles drehte sich um die Erinnerung. Der Denkort Bunker Valentin war ein würdiger Premierenort. Doch das Potenzial des Ortes wurde nur bedingt ausgeschöpft.
05.10.2021, 16:03
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Björn Josten

Eine riesige hölzerne Kiste steht zentral im Farger Bunker. Daneben ist eine lange Tafel platziert, die nur spärlich beleuchtet ist. Drumherum wuseln Menschen mit beigen Overalls und orangefarbigen Mützen. Am Wochenende feierte "Der Boxring" Premiere im Denkort. Die Veranstaltungen der theatral-performativen Intervention waren allesamt ausgebucht. Die jeweils 24 Besucher der insgesamt sechs Veranstaltungen fanden sich schnell im Zentrum des Geschehens wieder. Sie sollten Kindheitserinnerungen preisgeben und Fragen beantworten: Was erinnern wir?   Was erinnern wir nicht mehr? Wie lange erinnern wir uns an was?

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-AUFSTIEG

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren