Neurönnebecker TV

NTV meldet auch die TT-Teams ab

Nach dem Rückzug der ersten Fußball-Mannschaft des Neurönnebecker TV aus dem Spielbetrieb der Kreisliga A Bremen musste der Nordbremer Traditionsverein einen weiteren sehr großen Wermutstropfen hinnehmen.
06.03.2020, 16:39
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Olaf Schnell

Nach dem Rückzug der ersten Fußball-Mannschaft des Neurönnebecker TV aus dem Spielbetrieb der Kreisliga A Bremen musste der Nordbremer Traditionsverein einen weiteren sehr großen Wermutstropfen hinnehmen. Am gestrigen Freitag meldete auch die einst so erfolgreiche Tischtennis-Abteilung des Vereins – die ersten Herren spielten schon in der Oberliga – ihre Mannschaften aus dem laufenden Punktspielbetrieb (2019/20) ab.

Davon betroffen sind vier Herrenteams, zwei Jugend-Mannschaften und eine Senioren-Truppe. „Auch aus organisatorischen Gründen haben wir uns für diesen Schritt entschieden. Erst wollten wir diese Saison noch zu Ende spielen. Nun haben wir uns jetzt schon für einen Schlussstrich entschieden. Das hat aber nichts mit dem Gesamtverein zu tun“, berichtete das Mitglied der Rönnebecker Tischtennis-Abteilung, Stefan Eisenbarth. Der 53-jährige Nordbremer ist erst seit sechs Monaten im Verein, spielte davor beim Nachbarn TV Grohn – zog dann nach Blumenthal und entschied sich so zu einem Vereinswechsel zum Neurönnebecker TV.

Die Tischtennis-Spieler des NTV können sich sofort auch auf Vereinssuche begeben, „da die Akteure aufgrund der besonderen Vereins-Situation auch dank des FTTB und dem Landessportbund keine Wechselsperren bekommen. Die beiden Verbände haben sich uns gegenüber sehr kooperativ und sportlich gezeigt“, freute sich Stefan Eisenbarth, der nun froh ist, schon ein bisschen Ordnung im Verein geschafft zu haben.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+