Fußball-B-Junioren des Blumenthaler SV

BSV besiegt Münster und St. Pauli

Blumenthaler B-Junioren mit starken Leistungen – Warten auf Gerichtsentscheid
18.08.2021, 12:17
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Klaus Grunewald

Noch immer ist nicht klar, ob die Fußball-B-Junioren des Blumenthaler SV in der neuen Saison in der Regionalliga Nord oder in der Verbandsliga Bremen spielen. "Aber egal wo, wir sind auf alle Fälle gut vorbereitet", sagt Trainer Peter Moussalli. Eine Einschätzung, die er vor allem während eines Trainingslagers auf der Sportanlage Westerstede gewonnen hat. In zwei Testspielen gab seine Mannschaft sowohl dem SC Preußen Münster, als auch dem FC St. Pauli das Nachsehen.

In beiden Begegnungen über zwei mal 40 Minuten gegen die U16-Vertretungen des Bundesligisten aus Nordrhein-Westfalen und des Regionalligisten aus Hamburg präsentierten sich die Blumenthaler als das spieltechnisch überlegene Team. Der SC Preußen Münster musste sich nach einem Doppelpack von Jonas Paeslack mit 0:2 geschlagen geben und hätte sich nach den Worten von Blumenthals Vereinschef Peter Moussalli auch über eine 0:5-Niederlage nicht beschweren dürfen. Knapper, dem Spielverlauf nach aber ebenfalls verdient, fiel mit dem 1:0 der Sieg über den FC St. Pauli aus. Den Treffer für die Blumenthaler erzielte Berkay Yilmaz.

Derweil ist noch immer nicht klar, in welcher Liga Moussallis Mannschaft in der neuen Saison spielt. Wie berichtet, hatte das Sportgericht des Norddeutschen Fußballverbandes (NFV) entschieden, die Blumenthaler als Bremer Meister nicht in die Regionalliga aufsteigen zu lassen und auf eine Corona bedingte Regelung verwiesen. Gegen dieses Votum des Sportgerichts reichten die Nordbremer durch ihren Rechtsanwalt Stephan Niedergesäß Klage beim Amtsgericht Bremen ein, um per einstweiliger Verfügung in die Regionalliga zu gelangen.

Sie wurde vom Amtsgericht abgelehnt, wogegen der BSV wiederum Einspruch einlegte. Nun wartet er auf eine Entscheidung. Würde sie positiv für den Verein ausfallen, müsste die Staffel Süd oder Nord um einen Verein auf neun Mannschaften aufgestockt werden. Dann hätte ein Team zum Auftakt der Saison am kommenden Sonnabend oder Sonntag spielfrei. Das wäre dann wahrscheinlich der Blumenthaler SV, weil der Spielplan für den ersten Spieltag wohl kaum noch zu ändern ist.

Sollte der Blumenthaler SV allerdings beim Weg durch die Gerichtsinstanzen scheitern, müsste er in der Verbandsliga Bremen spielen. Erstmals am 11. September ab 10 Uhr im Burgwallstadion gegen den FC Borgfeld II. Fazit von Moussalli: "Wir nehmen es so, wie es kommt, das habe ich mit der Mannschaft besprochen."

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+