Anwohner protestieren Angst vor weiteren Unfällen

Eine 63-Jährige liegt schwer verletzt im Krankenhaus, weil ein Autofahrer sie angefahren hat. Raser und dreiste Autofahrer sind für Anwohner der Claus-von-Lübken-Straße nichts Neues, sie wollen Lösungen.
29.07.2021, 15:48
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Angst vor weiteren Unfällen
Von Iris Messerschmidt

Farge. "Wer das gesehen hat, wird es nie wieder vergessen können." Anwohnerin Sylvia Behn spricht aus, was dem älteren Ehepaar auf dem Herzen liegt. Auch die Eheleute sind Anwohner, wohnen im Bereich Am Schützenplatz, Betonstraße, Claus-von-Lübken-Straße. Ihren Namen wollen sie allerdings nicht nennen. "Mittlerweile haben wir Angst", sagt sie. Das Ehepaar hat dafür einen Grund, denn sie waren nur 50 Meter hinter ihrer Bekannten, als diese am Sonnabend an der Claus-von-Lübken-Straße samt ihrem Fahrrad frontal von einem Auto erfasst wurde (wir berichteten). Die 63-Jährige liegt nach dem Unfall schwer verletzt im Krankenhaus. Die Polizei hatte dazu am Montag eine Pressemitteilung veröffentlicht.

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren