Meine Woche

Das Fernsehen täuscht im Spiel gegen Bayern München

Jan-Luca Warm (22) wechselte vor dieser Saison vom Blumenthaler SV zum Bremer SV. Der Student des Bauingenieurwesens wohnt in Lüssum-Bockhorn und spielt bereits Fußball, seit er vier Jahre alt ist.
31.08.2021, 15:34
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Von Karsten Hollmann
Das Fernsehen täuscht im Spiel gegen Bayern München

Der Ex-Blumenthaler Jan-Luca Warm ist hier gegen Bayern auf dem Vormarsch.

Oliver Baumgart (hansepixx)

Mittwoch, 25. August: Nach dem Frühstück geht es um 11.30 Uhr los zum Innside Hotel in Bremen, wo wir den großen Tag vor dem Spiel gegen den FC Bayern München im Wohninvest Weserstadion verbringen. Ab 12 Uhr kommen alle am Hotel an, und die Zimmerschlüssel werden verteilt. Das Zimmer teile ich mir mit unserem Torwart Malte Seemann. Um 14 Uhr steht das Mittagessen auf dem Plan. Anschließend haben wir 90 Minuten Zeit, uns im Zimmer aufzuhalten. Das nächste Treffen findet um 16 Uhr für einen gemeinsamen Spaziergang außerhalb des Hotels statt. Für Kaffee und kleine Snacks wird kurz vor der Teambesprechung um 18 Uhr gesorgt. In dieser Besprechung erfahren wir die Startelf, die taktischen Anweisungen und restliche Vorgaben für das Spiel. Ich bin von Anfang an dabei. Um 18.30 Uhr fährt der Bus zum Stadion ab. Auf diesem Weg geraten wir in einen Stau, sodass wir verspätet im Stadion ankommen. Zu diesen Zeitpunkt ist das Stadion schon gut gefüllt – unser Fanblock ist lautstark zu hören. Die Spannung steigt bei jedem Einzelnen. Es kommen rund 10.000 Fans. Die Heimkabine des SV Werder Bremen dürfen wir leider nicht nutzen, weshalb uns drei kleinere Kabinen zur Verfügung gestellt werden. Gemeinsam als Mannschaft betreten wir den Rasen zum Aufwärmen, wo wir lautstark bejubelt werden. Meine Familie und viele meiner Freunde sind auch im Stadion. Das ist ein geiles Gefühl, das man nicht so häufig erlebt. Um 20.15 Uhr ist dann endlich der Anpfiff zum Spiel. Unser Ziel ist es, lange das 0:0 zu halten und mutig mit- und nach vorne zu spielen. Dieses gelingt uns nur kurze Zeit. Das 0:1 fällt bereits in der achten Minute. Zur Halbzeit liegen wir 0:5 zurück. Die 15-minütige Halbzeitpause nutzt unser Trainer Benjamin Eta, uns zu motivieren und uns daran zu erinnern, dass wir unabhängig vom Ergebnis unser Spiel weiterspielen wollen. Das Spiel endet 0:12, was uns ein bisschen zu hoch erscheint. Jeder Einzelne wird dieses Spiel aber nie vergessen. Nach dem Duschen essen wir gemeinsam in der Lounge und fahren um 0.30 Uhr zurück ins Hotel – von dort aus fährt jeder mit diesem großen Erlebnis nach Hause.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc, quis gravida magna mi a libero. Fusce vulputate eleifend sapien. Vestibulum purus quam, scelerisque ut, mollis sed, nonummy id, metus. Nullam accumsan lorem in dui. Cras ultricies mi eu turpis hendrerit fringilla. Vestibulum ante ipsum primis in faucibus orci luctus et ultrices posuere cubilia Curae; In ac dui quis mi consectetuer lacinia. Nam pretium turpis et arcu.

Maecenas tempus, tellus eget condimentum rhoncus, sem quam semper libero, sit amet adipiscing sem neque sed ipsum. Nam quam nunc, blandit vel, luctus pulvinar, hendrerit id, lorem. Maecenas nec odio et ante tincidunt tempus. Donec vitae sapien ut libero venenatis faucibus. Nullam quis ante. Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc.

Maecenas tempus, tellus eget condimentum rhoncus, sem quam semper libero, sit amet adipiscing sem neque sed ipsum. Nam quam nunc, blandit vel, luctus pulvinar, hendrerit id, lorem. Maecenas nec odio et ante tincidunt tempus. Donec vitae sapien ut libero venenatis faucibus. Nullam quis ante. Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc.

Aenean commodo ligula eget dolor. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Maecenas tempus, tellus eget condimentum rhoncus, sem quam semper libero, sit amet adipiscing sem neque sed ipsum. Nam quam nunc, blandit vel, luctus pulvinar, hendrerit id, lorem. Maecenas nec odio et ante tincidunt tempus. Donec vitae sapien ut libero venenatis faucibus. Nullam quis ante. Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren