A-Jugend-Verbandsliga Bremen 1:2 - Die Borgfelder Gegenwehr kommt zu spät

Die aktuelle Saison des SC Borgfeld gleicht einer Achterbahnfahrt. Beim Habenhauser FV zeigten die „Wümme-Kicker“ wieder ihr schwächeres Gesicht und unterlagen mit 1:2.
25.10.2021, 16:25
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Frank Mühlmann

Borgfeld. Die aktuelle Saison des SC Borgfeld gleicht einer Achterbahnfahrt. Beim Habenhauser FV zeigten die „Wümme-Kicker“, auch hervorgerufen durch zahlreiche Wechsel in der Startformation, wieder ihr schwächeres Gesicht und unterlagen mit 1:2. In der ersten Hälfte hielten die Gäste allerdings auch körperlich viel zu wenig dagegen. Das 0:1 vor der Pause, als Torhüter Nico Kuchta, anstatt das Leder im Fünfmeterraum abzufangen auf der Torlinie klebte, passte ins Bild. Kurz nach dem Seitenwechsel geriet der SCB nach einem folgenschweren Fehlpass von Ahmed Yilmaz noch höher in Rückstand. Immerhin stimmte nun die Einstellung bei den Rot-Weißen, denen aber in der Offensive die letzte Entschlossenheit fehlte. Das 1:2 durch Joris Atayi, der einen Steckpass mit der Innenseite unten rechts einschob, kam zu spät.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-AUFSTIEG

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren